<< zu den News Herbst 2020 <<
>> zu den News Früjahr 2019 >>
 

Die Saison muss leider beendet werden

Nachdem mitte dieser Woche der ÖFB den Spielbetrieb für den gesamten Amateurbereich für beendet erklärt hat, hat auch der DSG-Vorstand mit der selben Entscheidung reagiert. Da nicht gegen jedes Team zweimal gespielt wurde werden die Meisterschaften anulliert und es gibt weder Meister noch Auf- und Absteiger.

Wir hoffen, dass wir diese Fußballlose Zeit bald hinter uns haben!!!

Haltet euch an die Vorgaben der Regierung und dann sehen wir uns hoffentlich im Herbst wieder auf dem Rasen unserer Plätze.

In diesem Sinne, bleibt´s Gsund!!!

[Wa-Ra, 18.04.20]  

KEIN SPIELBETRIEB BIS AUF WEITERES!!

Liebe Mitglieder und Freunde der DSG. Der Spielbetrieb wird nicht wie gewohnt rund um Ostern starten. Bis auf weiteres gibt es auch in unserer Liga keinen Fußball zu begutachten. Wir wünschen euch und euren Familien in dieser Zeit alles Gute!!

[Wa-Ra, 13.03.20]  

DSG startet in ein neues Jahrzehnt

DSG: Der Jahreswechsel liegt hinter uns und einige Entscheidungen werden in den nächsten fünf Monaten fallen, spätestens dann wissen wir wer neuer Meister ist, wer Auf- und Absteigt und natürlich die wer unsere Bomber in dieser Saison sein werden.

Beginnen wird alles mit den Betreuern. Vergesst nicht eure Wünsche und die Kaderlisten fristgerecht abzugeben. Wir wünschen allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitungszeit und freuen uns auf eine spannende Frühjahrssaison.

[Wa-Ra, 19.01.20]  

FC U. Schleißheim und DSG Urfahr sind Winterkönig

Liga: Die beiden Schlußlichter in der Tabelle sorgen dafür das am Ende der Dritte den Herbstmeistertitel einheimst. Während der bisherige Tabellenführer am Seminarplatz gegen DSG UKJ Froschberg nicht über ein 1:1 hinaus kommt, verliert der Titelverteidiger und erste Verfolger Union Heiligenberg in Wörth gegen den Träger der roten Laterne, was sie dennoch über die Winterpause bleiben, mit 2:0 und rutschen auch noch einen Platz zurück in der Tabelle. Der FC U. Schleißheim gibt sich hingegen keine Blöße beim zuletzt erstarkten Aufsteiger aus Goldwörth und gewinnt dort mit 4:1, womit man nun als der Gejagte in die Rückrunde gehen darf. Die beiden Verfolger des Führungstrio trafen im direkten Duell am Seminarplatz aufeinander. Die Hausherren waren das spielerisch bessere Team, brauchten am Ende dennoch etwas Glück um nicht sogar als Verlieren vom Platz zu gehen. Durch den 2:1 Sieg überholt DSG St. Josef/Oed FC die Thalheimer und kann nach Verlustpunkten sogar noch mit den Heiligenbergern gleichziehen. Der zweite Aufsteiger Schwarz- Weiß Linz fährt im Linzer Duell gegen das Kroatische Zentrum Linz einen ganz wichtigen Dreier ein, denn Anstelle auf dem Relegationsplatz überwintert man damit sogar auf Platz 7, die unterlegene Krajina-Elf bleibt auf der 6.

Klasse: DSG Urfahr bleibt ungeschlagen in diesem Herbst und sorgt damit für die wohl größte Überaschung. Nachdem das Team von Chefbetreuer Leonhardt im Frühjahr 2019 lediglich einen Sieg feierte, gab es in den letzten 2 Monaten nur gegen DSG Auberg (2:2) keinen Dreier und damit völlig zurecht den Titel Herbstmeister. Im letzten Spiel trat der suveräne Tabellenführer in Eschenau an, gewann schlussendlich mit 5:2 und durfte dann gebührend Feiern, was sie wie ich die Truppe kenne auch sicher ordentlich taten im schönen Eschenauer Klubheim. In der Tabelle zeigen sich dahinter die wohl erwarteten Mannschaften. Im Topspiel zwischen DSG Auberg und DSG GT Audorf gewann die GT mit 3:1, womit sie zwar weiter auf Platz 4 bleiben, auf die weiter auf der 2 liegenden Mayr-Elf fehlt nun aber nur noch ein Punkt. Zwischen den beiden in der Tabelle liegt DSG U. Traun II. Nach kurzen Durchhänger in der Herbstmeisterschaftsmitte zeigt sich der Vorjahres-Dritte wieder erstarkt, ließ im Duell mit Walker FC von Anfang an keinen Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen und gewann letztlich mit 6:2. Wir dürfen gespannt sein ob das Trio noch rankommt an die Urfahraner im Frühjahr. Ein Ergebnis gab es auch zwischen den beiden Neulingen in der DSG. Sportlich messten sich der SC Rottenegg und die Kicker der Kokosnuss dabei allerdings nicht, denn Coach Neugebauer konnte für die Dienstreise keine Elf stellen, wohl ein herber Rückschlag beim Ziel #RoadtoCL. In der Tabelle liegen die beiden somit mit 6 Punkten am Ende des Feldes.

[Wa-Ra, 27.10.19]  

Kein Tag für die Wels-Land Teams

Liga: Schleißheim verliert in Linz. Beim Vorjahres- Letzten Kroatisches Zentrum gibt´s am DSG- Platz ein 1:2, womit sie den Sprung auf Platz 1 verpassen, die Linzer sind punktemäßig nun zweistellig und bleiben auf Platz 6. Gefolgt werden sie von nun von Union Goldwörth. Die Schal-Elf gewinnt gegen DSG Thalheim vor heimischen Publikum mit 3:2 und überholen in der Tabelle den anderen Aufsteiger, Thalheim verpasst es zum Führungstrio aufzuschließen. Union Heiligenberg gewinnt das Duell mit dem Verfolger DSG St. Josef/Oed FC beim 9-Tore Torspektakel mit 6:3. In der Tabelle bedeutet dieses Ergebnis das der Meister wieder auf die Zwei klettert und die Linzer sind weiter auf Platz 5. Das Kellerduell geht an DSG UKJ Froschberg. Der FC Nibelungen stellt zum zweiten Mal in dieser Saison kein Team und wird somit auf dem letzten Platz überwintern.

Klasse: DSG Auberg sorgt mit einem 2:1 Erfolg dafür das DSG Urfahr nicht auf der Couch den Herbstmeistertitel feiern konnte, allerdings muss ob der Tordifferenz wohl schon einiges schief laufen nächste Woche. Dahinter liegt nun DSG U. Traun II welche in Marchtrenk mit 4:2 siegreich sind. Die Kicker der Kokosnuss rutschen zurück auf Platz 8, überholt von den anderen Kickers welche am Seminarplatz gegen die GT Audorf einen 2:1 Erfolg bejubelten, die Audorfer rutschen auf Platz 4 zurück. Auch die Union Eschenau hat für zählbares Nichts leisten müssen, das Schlusslicht aus Rottenegg trat nicht an.

[Wa-Ra, 19.10.19]  

Liga teilt sich in zwei Gruppen

Liga: FC Hinzenbach schlägt das Kroatische Zentrum Linz mit 3:0 und bleibt somit weiter auf Platz 1, die Gäste aus Linz sind weiter auf der 6, aber zum Fünften fehlen bereits 5 Zähler. Dieser gewinnt gegen Schwarz-Weiß Linz mit 5:3. Mit dem Sieg gegen den Aufsteiger bleibt DSG St. Josef/Oed FC an den oberen Teams dran. Auf Platz 2 findet sich wieder FC U. Schleißheim. Für die Punkte gegen DSG UKJ Froschberg mussten Sie nichts tun, da es den Linzern nicht gelang eine Elf zu stellen. DSG Thalheim hatte den Meister zu Gast und fügte diesem die zweite Niederlage in der laufenden Saison zu. Trafen in Hälfte eins noch beide Teams einmal, so war es nach der Pause der Hausherr der über den Siegtreffer jubelte und damit in der Tabelle ran rückt, sogar vorbeiziehen könnte man da sie ein Spiel weniger ausgetragen haben. Die Union Goldwörth rückte nach Wörth zum Kellerduell mit dem FC Nibelungen an. Nach den 90 Minuten nahm man aber nicht die rote Laterne mit nach Hause, sondern den ersten Dreier in der höchsten Klasse der DSG und verlässt sogar den Relegationsplatz.

Klasse: DSG Auberg bleibt erster Verfolger vom Tabellenführer und das letzte verbliebene Team das DSG Urfahr die Herbstmeisterschaft nehmen könnte. Beim Gastspiel bei Liganeuling SC Rottenegg gewinnt die Mayr-Elf mit 3:2, die Hausherren bleiben somit Letzter. Neu auf der Drei ist DSG GT Audorf. Im Duell mit Union Eschenau gibt es nur zwei Torschützen, wobei jener der Hausherren dreimal trifft und die Gäste nur einmal vom Elferpunkt erfolgreich sind und damit weiter auf Platz 5 in der Tabelle stehen. Die Kicker der Kokosnuss feiern den ersten Dreier auf fremden Geläuf. Am Seminarplatz gewinnt das Team von Coach Neugebauer gegen Walker FC mit 2:1 und schließt damit in der Tabelle auf.

[Wa-Ra, 12.10.19]  

Herbstmeisterfrage in der Klasse fast geklärt

Klasse: DSG Urfahr gewinnt gegen die Kickers Alkoven mit 7:2 und kann damit punktemäßig nicht mehr überboten werden im Jahr 2019. DSG Auberg hat noch die Möglichkeit die Position am Aufstiegsplatz zu übernehmen, dafür müssen sie aber am Torverhältnis noch ordentlich schrauben und der aktuelle Tabellenführer hat, nachdem er nächste Woche spielfrei ist, auch noch eine Gelegenheit das eigene Habenkonto in die Höhe zu treiben.

[Wa-Ra, 11.10.19]  

Führungstrio weiter fehlerfrei, auch Urfahr gewinnt

Liga: Der FC Hinzenbach gewinnt das Platzderby in Wörth. Als Gastgeber gibt´s ein deutliches 4:0 gegen das weiterhin sieglose Schlusslicht FC Nibelungen. Der Meister fertigt auch den zweiten Aufsteiger vor heimischer Kulisse klar ab. Mann des Spiels war Michael Haslehner der mit fünf Toren somit bei bereits 17 Saisontoren hält und das nach erst sechs Auftritten. Auch FC U. Schleißheim kehrt auf die Siegerstraße zurück. Wie schon die Woche zuvor endete das Spiel 4:5, diesmal war man allerdings der Gast und somit konnten die drei Punkte gegen Schwarz-Weiß Linz bejubelt werden. Die beiden Spiele welche am Seminarplatz stattfinden sollten mussten abgesagt werden da der Platz nicht bespielbar war.

Klasse: DSG Urfahr gewinnt immer weiter. Im Duell mit dem direkten Verfolger DSG U. Traun II machen die Gäste das erste und das letzte Tor, dazwischen trifft der klare Tabellenführer aber dreimal, womit man den fünften Sieg im sechsten Spiel bejubelt  und weiter ungeschlagen bleibt. DSG GT Audorf schlägt Walker FC und klettert damit in der Tabelle nach oben. Beim 4:0 Sieg sind vor allem die Minuten nach dem Seitenwechsel entscheidend, wo man innerhalb von 7 Minuten von 1 auf 4:0 stellt. Neu auf Platz 2 der Tabelle ist DSG Auberg. Die Mayr-Elf gewinnt in Eschenau mit 5:2 und führt damit nun das Verfolgerfeld an. Schon des öfteren messten sich die Teams von den Kickern der Kokosnuss und jene aus Alkoven. In einen Bewerbsspiel gab es das Duell nun zum ersten Mal und dabei setzte sich die Schellenhuber Truppe gegen die Marchtrenker durch. Dank des 3:2 Erfolges verlassen sie zudem das Tabellenende.

[Wa-Ra, 5.10.19]  

Der fünfte Spieltag

Liga: Der FC Hinzenbach gewinnt in Schleißheim und fügt den Wels-Land Kickern damit den ersten Punktverlust, ja sogar die erste Niederlage in der Saison zu. Dem nicht genug ziehen sie auch in der Tabelle vorbei und stehen damit nun ganz oben. Schleißheim liegt einen Punkt dahinter, genau wie die Union Heiligenberg. Der Vorjahresmeister läßt gegen den Liganeuling aus Linz nichts anbrennen und gewinnt mit 7:1. Dahinter stehen in der Tabelle DSG Thalheim und DSG St. Josef/Oed FC. Beide Teams setzten sich gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller klar durch und bleiben oben dran. Die beiden Unterlegenen, DSG UKJ Froschberg und Union Goldwörth bleiben mit zwei Punkten auf den Plätzen 8 und 9, auch weil der FC Nibelungen gegen das Kroatische Zentrum Linz nicht gewinnt. Immerhin setzte es mit dem 1:1 den ersten Punkt für die Eferdinger.

Klasse: DSG Urfahr gewinnt gegen SC Rottenegg mit 3:0 und baut somit die Tabellenführung weiter aus, weil der Verfolger aus Traun mit 8:5 in Eschenau verliert. Die Tabelle schiebt sich abgesehen vom Spitzenreiter ordentlich zusammen. Vom Zweiten bis zu den in dieser Runde spielfreien und nun Sechsten DSG GT Audorf liegen lediglich 3 Punkte. Neu auf Platz 3 ist die Union Eschenau vor Walker FC. DSG Auberg liegt nach einem 3:0 Erfolg gegen die Kicker der Kokosnuss dahinter. Alle drei Mannschaften halten bei 7 Punkten und einem Spiel weniger als das Führungsduo. Die restlichen drei Teams haben je einen Sieg auf der Habenseite.

[WaRa, 29.9.19]  

DSG Urfahr gewinnt Topspiel in der Klasse

Liga: Union Heiligenberg feiert im direkten Duell mit dem Kroatischen Zentrum Linz einen 5:2 Sieg und bleibt damit unmittelbar hinter dem Führungsduo in der Tabelle, und das dank des Topstürmers des Meisters, der mit einem Viererpack bereits 9 Tore hat und das nach 4 Spielen. Im Kellerduell zwischen Union Goldwörth und DSG UKJ Froschberg werden die Punkte geteilt. Ein Blick auf die Kartenstatistik deutet auf ein umkämpftes Duell hin. Tore gab's auf beiden Seiten je eines und in der Tabelle stehen beide nun bei zwei Punkten.

Klasse: Erster gegen Zweiter hieß es in Traun beim Duell zwischen Walker FC und DSG Urfahr. Beide Teams kamen stark ersatzgeschwächt. Während die Gäste vollzählig aufliefen war Walker nur zu zehnt, was die Ausgangsposition natürlich erschwerte. Am Ende gewann DSG Urfahr mit 4:1 und setzt sich damit an den Traunern vorbei auf Platz 1. Ebenfalls nur zu 10 spielte die GT Audorf. Schon früh in der Partie verletzte sich der Keeper, weshalb einer der Stürmer ins Tor wechselte. Der Liganeuling konnte daraus kein Kapital schlagen und verlor auch die zweite Auswärtspartie ihrer DSG-Historie mit 1:3. In Marchtrenk sahen die Zuseher schon früh zwei Treffer der Union Eschenau, die überfallsartig begannen. Im Anschluss gab es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel mit Toren auf beiden Seiten. Die Kicker der Kokosnuss erzielten in dieser Begegnung auch zwei Tore, doch die Punkte gingen mit nach Eschenau, da auch sie weitere zweimal ins Schwarze trafen und somit den ersten Sieg in der neuen Saison feiern und das als letztes aller 9 Teams aus der Klasse.

[WaRa, 22.9.19]  

Schleißheim gewinnt Wels-Land Derby

Liga: Nach torlosen 45 Minuten schlägt es nach der Pause in beiden Kästen ein. Tabellenführer FC U. Schleißheim erzielt am Ende einen Treffer mehr als DSG Thalheim und behält dank des Sieges auch die Tabellenführung. Thalheim bleibt vorerst auf der Drei. Der FC Hinzenbach bleibt den Schleißheimern auf den Fersen. Beim Verfolgerduell gegen DSG St. Josef/Oed FC setzt sich das Team um die Meindlhumers mit 5:3 durch. Schwarz-Weiß Linz gelingt der erste Dreier in der Liga. Beim 3:1 Erfolg gegen das Schlusslicht FC Nibelungen sammelt man wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib.

Klasse: DSG U. Traun II gewinnt zum dritten Mal in Folge und setzt sich damit zumindest vorübergehend an die Spitze der Tabelle. Beim 5:2 Sieg gegen die Kickers Alkoven bleibt eine Vielzahl an guten Chancen ungenutzt, der Sieg wurde dennoch bereits in der ersten Hälfte auf Schiene gebracht.

[WaRa, 20.9.19]  

Kicker der Kokosnuss mit Torgala

Klasse: 5:0 zur Pause, 9:2 am Ende. Der erste Sieg der Kicker der Kokosnuss im Pflichtspielbetrieb der DSG und was für einer. Mit diesem Sieg überholen sie nicht nur die unterlegenen der DSG GT Audorf, sondern springen bis auf Platz 5 in der Tabelle hoch. Die Audorfer liegen auf der 7.

[WaRa, 14.9.19]  

Meister gelingt Revanche für die Cuppleite

Liga: Union Heiligenberg feiert den ersten Heimsieg in der neuen Saison. Gegen den FC Hinzenbach gab es noch vor knapp 3 Monaten die Niederlage im Cupfinale womit das Double verpasst wurde. Diesmal gab es ein klares 5:2 womit man mit den Gästen in der Tabelle gleichzog. Schwarz-Weiß Linz holt den zweiten Punkt. Beim Gastspiel am Seminarplatz knöpfen sie den Froschbergern ein 2:2 ab, für die es den ersten Punkt in der Saison bedeutet. In der letzten Spielzeit ging es für das Kroatische Zentrum Linz am letzten Drücker zurück auf den letzten Platz. 2019/20 will man mit dem Abstieg nix zu tun haben, und der Start stellt dies auch in Aussicht. Gegen den zweiten Aufsteiger, die Union Goldwörth, gewinnt man auswärts mit 6:0, womit man in der Tabelle nun auf Platz 4 steht. Die Goldwörther warten weiter auf den ersten Sieg und sind auf Platz 9.

Klasse: DSG Urfahr verpasst den Sprung vorbei am spielfreien Walker FC. Am DSG-Platz gibt es gegen DSG Auberg vier Tore, welche sich gerecht auf beide Teams verteilen und die Mannschaften im oberen Bereich der Tabelle auflisten. DSG U. Traun II klettert auf Platz 3. Beim Gastspiel zeigten sie sich kaltschnäuzig vor dem Tor und gewinnen beim Neuling mit 5:2. Die Kickers Alkoven gewinnen erstmals wieder als eigenständiges Team. Beim vierten Anlauf besiegen sie die Union Eschenau mit 2:1. Den Grundstein legen sie dabei schon in der ersten Halbzeit, die zweite geht an die Gäste. Für Zählbares reicht es nicht mehr, weshalb man aktuell nur Platz 8 in der Tabelle einnimmt.

[WaRa, 14.9.19]  

Aufsteigerduell endet Unentschieden

Liga: Es gibt den ersten Punkt für die beiden Neulinge in der höchsten Spielklasse der DSG. Das direkte Aufeinandertreffen endet in Goldwörth mit 2:2. In den ersten 20 Minuten gelang den Gästen aus einem Dutzend guter Chancen nur ein Treffer, die restlichen 70 Minuten war es ein körperliches, ausgeglichenes Spiel und das Ergebnis geht in Ordnung. Das Duell zweier Ungeschlagener fand in Schleißheim statt. Hier gewannen die Gäste die erste Hälfte mit 2:1, in der zweiten traf St. Josef/Oed nicht mehr, die Hausherren aber gleich 4-Mal, womit man das Spiel gewann und die Tabellenführung übernahm. Dem FC Nibelungen gelingt es nicht, am Samstag eine Elf nach Wels-Land zu schicken, womit die Punkte den Thalheimern kampflos überlassen werden.

[WaRa, 11.9.19]  

Schleißheim mit Kampfansage

Liga: DSG Thalheim gewinnt gegen Schwarz-Weiß Linz mit 3:1. Zur Pause steht es am DSG-Platz 1:1, womit der Aufsteiger das erste Tor in der Liga bejubelte und auch auf einen Punkt hoffen durfte. Im zweiten Abschnitt trifft der Vorjahres-Dritte doppelt und nimmt die 3 Punkte mit nach Hause. Meister gegen Vizemeister, dazu noch das Pokal-Halbfinale im Vorjahr, es knisterte schon im Vorfeld sehr, wenn man an das Duell dachte. Halbzeit 1 ging mit 2:1 an die Gäste und auch den zweiten Abschnitt gewann der FC Schleißheim und jubelt schlussendlich über einen 5:3 Auswärtssieg. Nach den zuletzt erlittenen Rückschlägen gegen die Union Heiligenberg kann man nun erstmal vorlegen und steht mit weißer Weste nach 2 Spielen in der Tabelle auf Rang 2.

Klasse: DSG Urfahr gewinnt gegen DSG GT Audorf mit 5:2. Damit steht neben Walker FC ein zweites Team ganz oben, das in der Endabrechnung der Vorsaison ganz unten in der Tabelle zu finden war. Wir dürfen uns wohl wieder auf ein sehr spannendes Rennen gefasst machen. Erstes Heimspiel, erster Sieg in der DSG. Neuling SC Rottenegg gewinnt gegen die Kickers aus Alkoven mit 7:2, der Lohn ist der Sprung auf Platz 3, während die Gäste auch nach dem dritten Versuch auf Zählbares weiter warten und das Ende der Tabelle zieren.

[WaRa, 7.9.19]  

FC Hinzenbach und Walker bleiben unbesiegt

Liga: Erster Auftritt der "gelben Götter" in der höchsten Leistungsstufe der DSG und das war ein Torspektakel. Allerdings gab's für den Aufsteiger Goldwörth gegen den FC Hinzenbach nichts zu holen, denn von den 11 Toren erzielte man nur 3, weshalb die Hausherren vorerst an die Tabellenspitze klettern.

Klasse: Union Eschenau durfte auch erstmals zeigen, was man sich in der Vorbereitung erarbeitet hat, nachdem man in der ersten Runde gleich spielfrei war. Defensiv hielt man den Kasten sauber, selbiges gelang aber auch Walker FC, die nach dem torlosen Remis damit weiter ganz oben stehen.

[WaRa, 6.9.19]  

Kroatisches Zentrum und Traun II mit erstem Sieg

Liga: DSG Thalheim ist nun auch gestartet. Im Duell des Vorjahres-Dritten gegen den Vorjahres-Vierten wurden die Punkte geteilt, womit der FC Hinzenbach ungeschlagen bleibt. Nach der Auftaktniederlage gegen St. Josef/Oed zeigte das Kroatische Zentrum Linz im zweiten Auftritt wie es laufen sollte im Fußball - hinten keinen zugelassen und vorne drei gemacht. Für DSG UKJ Froschberg heißt es damit weiter warten auf erste Punkte.

Klasse: Die Trauner zeigten von Beginn weg, dass die Auftaktpleite vergessen gemacht werden sollte und gewannen gegen DSG Auberg völlig zurecht mit 3:1. Beide Teams halten damit vor der Länderspielpause bei einem Sieg und einer Niederlage.

[WaRa, 6.9.19]  

St. Josef/Oed und Walker siegen erneut

Liga: Nach dem Auftaktsieg gewannen die Mannen um Oliver Hubmaier auch das erste Heimspiel gegen das Kroatische Zentrum Linz mit 3:2. Auch der Vorjahresmeister startete mit einem Dreier. Am Seminarplatz fuhren die Heiligenberger gegen DSG Froschberg einen 5:2 Erfolg ein.

Klasse: Auch Walker FC jubelte bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison. Bei der erstmaligen Punktejagd in der DSG gab es bei der 6:2 Niederlage gegen die Lenz-Truppe nichts zu ernten für den SC Rottenegg. DSG GT Audorf entführte drei Punkte aus Traun. Nach der 1:0 Führung drehte DSG Traun II die Partie. Doch noch vor der Pause gelang erneut die Wende und die GT´ler ließen sich in den zweiten 45 Minuten die Butter nicht mehr vom Brot klauen. Auch DSG Auberg startet erfolgreich in die Saison. Mit einem 2:0 Sieg fügte man den Kickers aus Alkoven die zweite Saisonniederlage zu. Und auch die Kicker der Kokosnuss und DSG Urfahr starteten in die neue Spielzeit. Gespielt wurde in Marchtrenk, die Punkte gingen aber mit ins Gepäck nach Linz, die Gäste siegten 2:1.

[WaRa, 31.8.19]  

Schleißheim startet mit Kantersieg

Liga: Der Vizemeister der letzten Jahre startet mit einem 9:1 Sieg in die neue Spielzeit und setzt sich auf den Platz, den man sich als großes Ziel ausgelegt hat. Für den FC Nibelungen setzt es mit dieser Klatsche die bereits zweite Niederlage.

[WaRa, 28.8.19]  

Cupsieger schlägt Aufsteiger

Liga: Schwarz-Weiß Linz ist in der Liga erstmals angetreten und gleich mal hart gefallen. Zwar hatte man selbst genügend Gelegenheiten, um zumindest das erste Tor in der höchsten Klasse der DSG zu erzielen, am Ende setzte es zurecht eine Niederlage gegen den FC Hinzenbach, die mit 0:4 allerdings etwas hoch ausfiel. Auf weitere Auftritte der Linzer dürfen wir uns aber freuen. Der Cupsieger und Vorjahres-Vierte steht damit ganz oben in der Tabelle.

[WaRa, 28.8.19]  

Meisterschaft gestartet

Die Spielzeit 2019/20 ist angelaufen. Union Heiligenberg geht als Titelverteidiger ins Rennen, wir dürfen gespannt sein, ob Schleißheim nach drei Vizemeistertiteln den Sprung nach ganz oben schafft, oder vielleicht sogar eine ganz andere Überraschung auf uns zukommt. In der Klasse sahen wir in der Vorsaison eine sehr spannende Entscheidung, in der lange Zeit sechs Teams mitmischten. Sogar der letzte Spieltag brachte noch entscheidend Bewegung in der Tabelle, also erwartet uns wohl auch heuer ein enges Duell um die Aufstiegsränge. Vielleicht zeigt ja auch ein Neuling auf. Wir dürfen uns auf jeden Fall auf interessante 10 Monate freuen.

Liga: Das Eröffnungsspiel stieg in Wörth. Der FC Nibelungen empfing DSG St. Josef/Oed und es endete mit dem ersten Dreier für den Vorjahres-Fünften. Dank des 2:0 Erfolges steht man zum Start in deren dritten Saison ganz oben in der Tabelle.

Klasse: Die Kickers Alkoven sind erstmals seit der Spielzeit 2015/16 wieder als eigenständiger Verein in ein Berwerbsspiel der DSG gegangen und verloren dies. Gegen Walker FC setzte es am DSG- Platz ein 1:3. Die neue Alkovener Truppe nahm somit nichts Zählbares aus der ersten Heimpartie seit ziemlich genau 39 Monaten.

[WaRa, 24.8.19]  

Das Warten hat ein Ende

Am letzten Augustwochenende geht die erste Runde der neuen Saison in Szene. Die ersten Meisterschaftspunkte werden jedoch bereits eine Woche früher vergeben, denn am Sa 24.8. stehen zwei vorgezogene Spiele auf dem Programm. Den Anfang machen in der 1. Klasse die Kickers Alkoven und der Walker FC, die um 15 Uhr auf dem DSG-Platz ihre Begegnung aus der 5. Runde austragen. In der Liga stehen sich um 16 Uhr in Wörth der FC Nibelungen und DSG St. Josef/Oed FC als Zweitrundenpaarung gegen­über. Am Di 27.8. sind auch Schwarz-Weiß Linz und FC Hinzenbach erstmals im Einsatz.

[Hi, 14.8.19]  

Saison 2019/20 mit neunzehn Teams

Die Liga wird in der kommenden Saison wieder mit 10 Mannschaften ausgetragen. Die Aufstockung und der vorläufige Ausstieg des AC Wörth aus unserer Meisterschaft hatte zur Folge, dass das Kroatische Zentrum Linz nicht absteigen musste. Erstmals Ligaluft schnuppern dürfen nun die Aufsteiger Schwarz-Weiß Linz und Union Goldwörth.

Neu aufgenommen in die 1. Klasse wurde der SC Rottenegg, der sich vom OÖFB-Spielbetrieb abgemeldet hatte. Außerdem löste sich die SPG Kickers auf, dafür wird es nun zwei Teams geben: die Kickers Alkoven, die schon im Spieljahr 2015/16 aktiv waren, und Die Kicker der Kokosnuss, die in Marchtrenk auf Punktejagd gehen werden.

[Hi, 5.8.19]  

<< zu den News Herbst 2020 <<
>> zu den News Früjahr 2019 >>