>> neuere Einträge <<

Alle Entscheidungen gefallen, Preise vergeben

DSG U. FC Waldegg führte im Relegationsmatch zur Pause mit 3:1, doch ließ sich die Butter vom Brot klauen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel waren es zwei grobe Schnitzer in der Defensive die zum Ausgleich führten. Besonders in dieser zweiten Halbzeit zeigte das Kroatische Zentrum Linz viel Kampfgeist, Herz und Willen, musste bei 3:3 auch einen Ausschluss hinnehmen und zogen dennoch mit zwei weiteren Treffern auf 5:3. Der Ligavertreter warf alles nach vorne um die Niederlage abzuwenden, doch mehr als das 4:5 war nicht mehr drin, womit DSG U. FC Waldegg absteigt und das Kroatische Zentrum Linz nächste Saison in der Liga spielen wird.

Nach dem Match gab es dann viele Geschenkkörbe, Pokale und Auszeichnungen. So wurden die Torschützenkönige Penninger Dominik (Liga) und Lenz Alexander (Klasse) genauso prämiert wie die Gewinner des Fairnessbewerbes, FC Hinzenbach (Liga) und SPG Kickers (Klasse) und natürlich erhielt wieder jedes Team neben der Urkunde auch einen Pokal. [Wa-Ra, 16.6.18]

Termin für die Meisterfeier wurde fixiert

Auch heuer wird es wieder viele Preise, Urkunden und Bälle zu verleihen geben. Unser Obmann GARBER Hubert wird sich wieder mächtig ins Zeug legen und tolle Trophäen für uns alle oranisieren. Zum Ende seiner 29-Jährigen Amtszeit hat er einen Wunsch geäußert, ein zweites Mal soll wirklich von jeder Mannschaft wer anwesend sein.

Wie immer sei an dieser Stelle erwähnt das es sich bei der Meisterfeier um einen Pflichttermin für DSG Mannschaften handelt und für Nichterscheinen die gängige Strafgebühr zu entrichten ist.

Erstmals wird es bei der Feier auch Live-Sport zu bestaunen geben, denn das fällige Relegationduell zwischen dem zweiten der Klasse (Kroatisches Zentrum Linz) und dem Neunten der Liga (DSG U. FC Waldegg) findet auch in diesem Rahmen statt.

Die Union Pupping wird für unser aller Wohl sorgen. Fehlt nur noch eine Information und zwar wann und wo...also nehmt eure Teams, Familien, Freunde und Bekannte und fühlt euch alle Herzlich eingeladen am Freitag 15. Juni 2018 am Sportplatz in Wörth. Die Feierlichkeiten beginnen mit dem Ankick des Spieles um 18 Uhr, im Anschluss finden dann die Ehrungen statt. [Wa-Ra, 16.5.18]

Beide Tabellen sind komplett, Froschberg gerettet

Liga: In diesen letzten beiden Spielen änderte sich bei den Beteiligten nochmals die Position, außer bei DSG St. Josef/Oed FC (7ter). Im Fernduell kämpften Union Heiligenberg und DSG Thalheim um Platz drei, welchen schlussendlich die Welser belegen, da sie ihr Spiel gegen den Aufsteiger mit 2:1 gewinnen. Union Heiligenberg hingegen verliert am Seminarplatz mit 1:0, womit der Vorjahresmeister in der Endabrechnung nun Platz vier belegt. Begeisterungs kam nach diesen abgelaufenen 90 Minuten bei DSG UKJ Froschberg auf, mit diesem Heimerfolg belegt man den Achten Rang, was den direkten Klassenerhalt bedeutet. DSG U. FC Waldegg muss somit nun den Gang in die Relegation antreten, der Gegner am 15. Juni wird das Kroatische Zentrum Linz sein. Ab 18 Uhr rollt der Ball, was gleichbedeutend der Startschuss in die Meisterschaftsfeier sein wird.

Klasse: Die SPG Kickers besiegen im Nachtragspiel in Aschach den FC Haizing mit 5:1, gewinnen damit das untere Play-Off und belegen den Siebten Platz in der Saison 2017/18, die Haizinger bleiben am Ende der Tabelle. [Wa-Ra, 8.6.18]

AC Wörth gewinnt Platzderby

Liga: Heuer gab es am Sportplatz von Wörth ein Derby. Dies ändert sich in der neuen Spielzeit, wenn mit dem FC Nibelungen auch der Dritte Verein von dort in der Liga spielen wird. In der Saison 2017/18 gewinnt der FC Hinzenbach im Herbst, nun in der letzten Runde gelingt dem AC Wörth die Revanche. Dank dieses 3:2 Erfolges bleiben sie auch in der Tabelle vor dem FC Hinzenbach auf Platz Fünf.

Am Freitag finden die drei letzten Spiele der Saison statt. Dann werden die Entscheidungen fallen wer Dritter wird in der Liga und wer gegen das Kroatische Zentrum im Relegationsduell antreten wird. Zudem erfahren wir im Unteren Play-Off ob die SPG Kickers, Traun II noch abfangen oder der FC Haizing noch das Ende der Tabelle verläßt. [Wa-Ra, 6.6.18]

MEISTER DER SAISON 2017/18: LOK ST. FLORIAN

Liga: DSG Thalheim macht die Florianer zum Meister. Beim Gastspiel in Schleißheim gelingt nach gut einer Stunde das 1:0, den Heimischen im Anschluß nur noch der Ausgleich. Da die Schleißheimer in diesem Spiel die volle Punkteausbeute brauchten, gibt es am Ende wie im Vorjahr "nur" Platz 2. Die Thalheimer ziehen mit Union Heiligenberg wieder punktgleich, allerdings hat man weiter die um sechs Tore schlechtere Differenz, womit abschließend für Platz 3 wohl Schützenhilfe von Froschberg nötig sein wird.  [Wa-Ra, 2.6.18]

Union Eschenau muss den Gang in die Klasse antreten

Liga: Die letzte Runde brachte das direktes Duell zwischen den beiden letzten Teams in der Tabelle die nur durch einen Punkt getrennt waren, dadurch stand fest wer verliert muss runter und das versprach ordentlich Zündstoff. Nach diesen 90 Minuten gab´s 8 Tore, ein Dutzend Karten und mit DSG U. FC Waldegg einen klaren Sieger, der nicht nur den direkten Abstieg abgewendet hat, sondern vorerst auch auf Platz 8 kletterte und somit DSG UKJ Froschberg zwingt in deren abschließenden Spiel zu punkten um den Relegationsplatz wieder verlassen zu können. Union Heiligenberg trennte sich im Nachtrag aus Runde 12 vom AC Wörth mit 3:3 und legte damit im Kampf um Platz drei vor, der Aufsteiger überholt den FC Hinzenbach und ist wieder Fünfter.

Klasse: Das Kroatische Zentrum Linz wird am Freitag 15.6. 2018 um 18 Uhr in Wörth um den Aufstieg in die Liga spielen, da die GT Audorf kein Team stellen kann gibt es die letzten dafür nötigen Punkte am grünen Tisch. Der Gegner in diesem Duell steht noch nicht fest. [Wa-Ra, 1.6.18]

Titelfrage wird am Samstag beantwortet

Liga: Die Lokomotive gewinnt in Thalheim. Die Gastgeber treffen zwar innerhalb von drei Minuten dreimal, doch zu diesen Zeitpunkt führten die Gäste aus St. Florian schon 6:0. Somit haben die Mannen von Betreuer Kiss ihr Möglichstes getan, ob man sich zum zweiten Mal Meisterlok nennen darf hängt von FC U. Schleißheim ab. Die Wels-Land Kicker gewinnen gegen DSG St. Josef/Oed mit 6:2 und bleiben damit drei Punkte dahinter. Somit könnte wie im Vorjahr die Tordifferenz die Titelfrage entscheiden, doch fehlten den Schleißheimern noch 21 Tore in der Saison 17/18 auf Union Heiligenberg, so sind sie diesmal das Team mit dem besseren Torverhältnis. Nötig ist allerdings ein Sieg im Wels-Land Derby gegen DSG Thalheim. Aus Runde 10 gab es zudem noch das Duell des nun fix enttrohnten Meisters Union Heiligenberg gegen FC Hinzenbach und in diesem zeigten die Gäste das sie in der Rückrunde gut in Schuß sind, setzte es bei 2 Niederlagen und einem Unentschieden nun den fünften Sieg und zwei weitere Tore des Führenden in der Torschützenliste. Für Union Heiligenberg geht´s nun im Fernduell mit DSG Thalheim um Platz drei, beide Teams sind noch zweimal im Einsatz.

Klasse: Im unteren Play-Off gelang es Walker FC mit einem 6:0 Erfolg in Traun bei der dort ansäßigen "Einser" den zehnten Platz fixieren. [Wa-Ra, 31.5.18]

Der FC Nibelungen ist Meister in der Klasse!!

Liga: FC U. Schleißheim holt sich den Dreier am Seminarplatz und verkürzt somit den Rückstand auf die Lok auf 3 Punkte. Neben den Froschbergern punkten auch die beiden anderen Teams im Abstiegskampf nicht. DSG U. FC Waldegg verliert in Wörth mit 7:2 und Union Eschenau erleidet eine bittere 10:4 Klatsche auf eigener Anlage, womit sich in der Tabelle unten nichts verändert.

Klasse: Sieger im Grunddurchgang, dann mit einem Schrecken in die Play-Off´s gestartet und nun nach einem 4:1 über DSG Urfahr vor eigenem Publikum den Sack zugemacht. Der FC Nibelungen wird nächste Saison in der Liga spielen und sorgte dafür das nach dem FC Hinzenbach und dem AC Wörth, zum dritten Mal in Folge der Meister der Klasse seine Heimspiele in Wörth austrug. Union Goldwörth gewinnt gegen DSG U. FC Auberg mit 4:3 und steht damit vorerst am Relegationsplatz, denn die Begegnung zwischen GT Audorf und dem Kroatischen Zentrum Linz wurde auf nächste Woche verschoben, wobei die Gäste diese Begegnung gewinnen müssen um die "Gelben Götter" noch abzufangen.

Im Unteren Play-Off holte DSG U. Traun I den ersten Punkt beim 2:2 in Marchtrenk, womit man die rote Laterne weiter nach Haizing reichte und es der SPG Kickers nicht gelang an die Spitze zu hüpfen. [Wa-Ra, 26.5.18]

DSG U. Traun II gewinnt gegen Schwarz-Weiß Linz

Klasse: Schwarz-Weiß Linz startete mit den meisten Bonuspunkten in die Play-Off´s, wird am Ende aber nicht ganz oben stehen im Unteren, da sie das letzte Spiel gegen DSG U. Traun II am DSG-Platz mit 1:3 verloren womit die Trauner in der Tabelle dank des besseren Torverhältnis nun vor den Schwarz-Weißen liegen. Die SPG Kickers können daran aber noch was ändern, da sie noch zwei Spiele ausständig haben, liegt es in deren eigener Hand noch ganz nach oben zu klettern. FC Haizing bringt keine Elf auf den Platz womit Walker FC das Tabellenende kampflos verläßt.  [Wa-Ra, 25.5.18]

FC Nibelungen wieder an der Spitze

Klasse: Die beiden Spitzenspiele der Klasse haben die Tabelle erneut vermischt. Der FC Nibelungen gewinnt gegen DSG U. FC Auberg mit 3:1 und ist damit wieder vorne, während der vormalige Tabellenführer nun wieder Dritter ist, denn auch im zweiten Spiel gab es einen Sieger. Das Kroatische Zentrum Linz gewann gegen Union Goldwörth mit 4:2 und damit gelingt der Sprung auf den Relegationsplatz. Für die Goldwörther bedeutet das Ergebnis das in der letzten Runde nur noch Platz 2 möglich ist, doch dafür muss man selbst die Hausaufgabe gegen DSG U. FC Auberg erledigen und auf Schützenhilfe der GT Audorf hoffen. Diese hatten durch die kurzfristige Absage von zwei Spielern gegen DSG Urfahr plötzlich einen Mann zu wenig auf dem Platz stehen. Kurzerhand entschlossen sich die Gäste ebenfalls zu 10 einzulaufen und am Ende teilte man beim 3:3 auch noch die Punkte. Tolle Geste!!

Einen Stock tiefer fehlte in dieser vierten Play-Off Runde noch die Begegnung zwischen den bisher ungeschlagenen SPG Kickers und DSG U. Traun II. Dank zweier späten Treffer gewannen die Hausherren die Begenung mit 5:3 und zogen auch in der Tabelle an den Trauner vorbei. [Wa-Ra, 20.5.18]

Titelkampf ist an Spannung kaum zu überbieten

Liga: Union Heiligenberg schlägt FC U. Schleißheim mit 4:1 und die Lokomotive St. Florian gewinnt in Eschenau mit 3:1. Somit hat der Tabellenführer nun sechs Punkte Vorsprung auf Schleißheim und sieben Zähler auf Union Heiligenberg, die nun Dritter sind und auch DSG Thalheim. Da aber die drei Verfolger zwei Spiele weniger ausgetragen haben als die Florianer sind die Teams somit quasi gleich auf. Union Eschenau ist nach der elften Saisonniederlage wieder Schlusslicht der Liga, doch auch bei den letzten drei Teams ist nach wie vor alles möglich. Die letzten Runden versprechen somit oben wie unten Spannung pur.

Klasse: Im unteren Play-Off fand das Duell des Führenden gegen den Letzten statt und wie das so oft ist im Fußball gab es einen überraschend deutlichen 4:0 Erfolg des schlechter platzierten Teams. Am Tabellenplatz änderte das nichts, da auch die davor liegenden Haizinger ihr Spiel gewonnen haben. Im Heimspiel gegen DSG U. Traun I gelang ein richtiges Torfest, womit die Trauner auch in der Tabelle überholt wurden. [Wa-Ra, 18.5.18]

DSG U. FC Waldegg mit dem dritten Saisonsieg

Liga: Der Tabellenletzte holt einen wichtiger Dreier im Abstiegskampf gegen DSG St. Josef/Oed FC und klettert auf den Relegationsplatz. Die letzten beiden Runden versprechen nicht weniger Spannung als der Titelkampf, DSG UKJ Froschberg trifft auf FC U. Schleißheim und Union Heiligenberg, DSG Waldegg bekommt es noch mit dem AC Wörth zu tun und in der letzten Runde wartet das direkte Duell mit Union Eschenau. Die Eschenauer treffen davor noch auf den FC Hinzenbach und hat die Lokomotive aus St. Florian morgen zu Gast. [Wa-Ra, 17.5.18]

Hinzenbach punktet in Thalheim

Liga: Nach der Niederlage gegen Wörth musste man Schleißheim den Vortritt lassen, auch diesmal gelang es DSG Thalheim nicht voll zu punkten, womit man nun auch die Lokomotive nicht mehr aus eigener Kraft überholen kann und auch Union Heiligenberg hat noch die Möglichkeit vorbeizuziehen. Für die Hinzenbacher heißt der Punkt beim Titelkandidaten, dass man auch in der nächsten Saison fix den besten Teams der DSG zugehört.  [Wa-Ra, 16.5.18]

Wörth schlägt Froschberg, Traun II - Walker FC

Liga: DSG UKJ Froschberg verpasst es vorzulegen im Kampf die Klasse zu halten und bleibt damit in Schlagdistanz zu Union Eschenau. Beim Gastspiel in Wörth reichen drei Tore nicht um Zählbares mitzunehmen.

Klasse: Auch Walker FC gelingt es nicht dem Schlusslicht aus dem Grunddurchgang erste Punkte in den Play-Off´s abzuknöpfen. Neben drei Toren gab es auch ordentlich Diskussionsstoff und es wirkte keine Sekunde als ginge es um Nichts. Walker FC bleibt damit Letzter, DSG U. Traun II ist nun Achter. [Wa-Ra, 15.5.18]

Auch in Runde drei gibt´s einen neuen Ersten

Klasse: Wieder wechsel an der Spitze der Klasse. Im Duell Erster gegen Zweiter gibt es keine Tore, weshalb DSG U. FC Auberg der Gewinner der Runde ist. Mit dem dritten Sieg im ebensovielten Spiel klettert der Fünfte aus dem Grunddurchgang nun auf Platz eins. Gegen DSG Urfahr setzte es dabei ein wahres Torfestival. Auch Union Goldwörth kommt dem oberen Ende der Tabelle näher. Beim Gastspiel am DSG-Platz schlagen sie die GT Audorf mit 4:3 und haben somit auch nur einen Punkt Rückstand auf die beiden führenden Teams, das Kroatische Zentrum Linz ist neuer Vierter mit zwei Punkten Rückstand. Nächsten Samstag steigt mit zwei direkten Duellen (Nibelungen : Auberg, Goldwörth : Kroat. Zentrum) die nächste Runde im Aufstiegsthriller.

Im unteren Play-Off gewann Schwarz-Weiß Linz in Traun gegen die dortige "Einser" mit 5:0 und baut damit weiter die Topposition dort aus, während es für die Trauner in der Endphase der Meisterschaft noch nicht wirklich laufen will und man weiter auf die ersten erspielten Punkte wartet.  [Wa-Ra, 13.5.18]

Auch der zweite Aufsteiger sichert den Klassenerhalt

Liga: DSG St. Josef/Oed FC macht drei Runden vor Schluss mit einem 4:2 über den FC Hinzenbach den Verbleib in der Liga perfekt. Nach tor- und Ereignisslosen 45 ersten Minuten, drückt der Aufsteiger nach Seitenwechsel mehr aufs Gas und gewinnt das Spiel damit verdient. Auch in der Tabelle steht man damit wieder vor dem Unterlegenen. FC U. Schleißheim kriegt drei weitere Punkte aufs Konto und überholt damit DSG Thalheim in der Tabelle. [Wa-Ra, 11.5.18]

Im Hausruckderby trifft nur ein Team

Liga: Union Eschenau zu Gast bei Union Heiligenberg und es gab nix zu holen bei dem Kurzausflug zum Nachbar. Gelang es bis zur Pause noch die Null zu halten, setzte es in den zweiten 45 Minuten dafür gleich ein halbes Dutzend an Toren, womit Eschenau im Keller bleibt und der Vorjahresmeister weiter dran bleibt. Dank dem AC Wörth kommt man diesmal auch etwas näher, denn der Aufsteiger gewinnt sein Heimspiel gegen DSG Thalheim mit 5:4, womit es im fünften Spiel den ersehnten ersten Sieg im Frühjahr gibt, der auch gleich den Klassenerhalt fixiert. Auch der Lokomotive St. Florian gelang der nächste Dreier. Beim 3:1 am DSG- Platz legte man den Grundstein schon in Hälfte eins gegen DSG UKJ Froschberg und kann somit weiter vorlegen in der Tabelle, was im Hinblick auf die mehr ausgetragenen Spiele auch sehr wichtig ist um am Ende der Saison die Chance zu haben oben zu bleiben. [Wa-Ra, 9.5.18]

Welser Teams weiter top, auch Nibelungen wieder vorn

Liga: Die Teams DSG Thalheim (4:1 gegen Eschenau) und FC U. Schleißheim (9:0 gegen AC Wörth) leisten sich in Runde 14 keine Fehler und laufen weiter Kopf an Kopf an der Spitze der Tabelle. Auch der Vierte wahrt die Chance mitzumischen mit einem 5:4 beim Gastspiel bei DSG Waldegg. Zwei Plätze aufwärts geht´s mit dem FC Hinzenbach, DSG UKJ Froschberg wird mit 3:2 besiegt und somit steht man nun auf der Fünf in der Tabelle.

Klasse: Nur kurz dauerte die Ablöse an der Spitze. Der FC Nibelungen macht seine Hausaufgaben und schlägt die GT Audorf mit 6:1. Da das Kroatische Zentrum Linz gegen DSG U. FC Auberg mit 4:0 verliert, wurde die Tabelle ganz oben kräftig durchgemischt. Auch voll dabei im Kampf um die Aufstiegsränge befindet sich Union Goldwörth. Die Schal-Elf gewinnt das Heimspiel gegen DSG Urfahr mit 6:1 und hat damit als Vierter nur drei Punkte Rückstand auf den Ersten.

Im unteren Play-Off behauptet Schwarz-Weiß Linz die Führung mit einem 2:2 in Marchtrenk gegen die SPG der Kickers, diese wiederum sind mit dem Punkt wieder vor DSG Traun II, dahinter klassiert. [Wa-Ra, 7.5.18]

6 Tage, 3 Spiele, 9 Punkte

Liga: Die Florianer haben ein Monsterprogramm perfekt runtergespult. Nach dem Sieg am Samstag und dem Dreier in Heiligenberg, war auch für den zweiten Aufsteiger auf heimischer Anlage nichts zu ernten. Für St. Josef/Oed war es keine gute Woche, mit den beiden Niederlagen und dem Sternchen könnten die unteren wieder ran kommen.

Klasse: 17 Tore machten die Trauner im gesamten Grunddurchgang, doch nun im Play-Off dürfte der Knoten geplatzt sein. Nach dem halben Dutzend im Derby, gab es auch beim Gastspiel in Aschach wieder sechs Treffer, womit man nach zwei Spielen bei einem Torverhältnis von 12:1 steht und vorerst auf Platz 8 vorstößt. [Wa-Ra, 4.5.18]

Lokomotive gewinnt Gastspiel

Liga: Ein vorgezogenes Spiel aus Runde 17 fand in Heiligenberg statt. Die Gäste aus St. Florian gewannen beim Tabellenvierten mit 4:3 und übernehmen damit die Führung, allerdings haben sie zwei Spiele mehr ausgetragen als die beiden Wels-Land Teams unmittelbar dahinter, die Titelverteidigung von Union Heiligenberg wird nun noch schwerer.  [Wa-Ra, 1.5.18]

Heißer Sommertag und das Ende April

Liga: Die Lok holt das zweite 3:0 im Jahr 2018, anders als beim Nichterscheinen der Waldegger mussten sie diesmal ordentlich Gas geben gegen den Vorjahresmeister der Klasse, den AC Wörth, der nun neben vier Siegen und vier Unentschieden auch das vierte Mal als Verlierer vom Feld ging. Im Abstiegskampf gab´s ordentlich Punkte! DSG St. Josef/Oed FC trat in Eschenau nicht an womit es für das nun nicht mehr Schlußlicht zum zweiten Mal in dieser Saison drei Punkte auf´s Konto gibt und da das direkte Kellerduell zwischen DSG UKJ Froschberg und DSG U. FC Waldegg mit 5:1 an die Famler-Elf ging, steht die rote Laterne wieder am Steg Platz in Linz.

Klasse: Die erste Play-Off Runde bringt einen Wechsel an der Spitze. Gegen Union Goldwörth liegt der Sieger des Grunddurchgang zur Pause mit 2:3 zurück, Durchgang zwei konnten sie dann gewinnen, am Ende wurden die Punkte geteilt. Diesen Punkteverlust nutzten die Verfolger vom Kroatischen Zentrum Linz aus. DSG Urfahr wurde mit 5:1 in die Schranken gewiesen, wodurch der Weg in die Liga für den sechsten des Grunddurchgang schon ein schwerer wird in den ausstehenden vier Spielen. Der Grunddurchgang wurde damit beendet, das Play-Off nun damit begonnen und wie vor zwei Wochen setzte sich auch diesmal DSG Auberg durch gegen GT Audorf und ist damit in der Tabelle nun auf Platz 3.

Im unteren fand im Trauner Stadion das Derby der beiden Trauner Teams statt. Die "Zweier" gewannen dieses am Ende klar mit 6:1 und verlassen das Ende der Tabelle. Dort findet sich nun Walker FC. Die Tore Nummer 17,18 und 19 des Führenden der Torschützenliste reichen nicht um gegen die SPG Kickers zählbares mitzunehmen. In Marchtrenk freute man sich über den Sprung auf Rang 8 in der Tabelle. [Wa-Ra, 29.4.18]

Play-Off gestartet

Klasse: Im "Unteren" gab´s die erste Begegnung der entscheidenden Phase. Mit sechs Zusatzpunkten starteten die Schwarz-Weißen aus Linz als Führender des Play-Off´s und konnten auch den ersten Dreier bejubeln. Nach der schnellen Führung der Hausherren kamen die Gäste aus Haizing zurück und führten zur Pause mit 3:2, in Durchgang Zwei trafen aber nur noch die Linzer und gewannen schlussendlich mit 5:3. [Wa-Ra, 27.4.18]

Aufholjagd wird belohnt

Liga: Zur Pause lag das Tabellenschlusslicht gegen Aufsteiger St. Josef/Oed mit 0:3 zurück, womit es für DSG Waldegg nach der zehnten Saisonniederlage roch. In zweiten Abschnitt wurde aber tolle Moral bewiesen, so gab´s als Lohn einen Punkt und auch das Tabellenende wurde wieder verlassen. Neben diesen Nachtrag aus dem Herbst fand auch ein Spiel aus der aktuellen Runde statt. In diesem setzte es für FC Hinzenbach die erste Niederlage in diesem Jahr. Zur Pause führten Sie im heimischen Erdbeerstadion noch mit 1:0, doch nach den 90 Minuten nahmen die Gäste aus Schleißheim noch alle Punkte mit, womit man den Rückstand auf Tabellenführer Thalheim auf einen Punkt verringern konnte. [Wa-Ra, 25.4.18]

Rückschlag für die Lok in Wörth

Liga: FC Hinzenbach feiert einen gelungenen Rückrundenstart. Nach dem Sieg in der Vorwoche gibt es nun auch gegen die mitten im Titelkampf steckende Lokomotive aus St. Florian einen vollen Erfolg. Mit dem 3:1 schiebt man sich zwischen die beiden Aufsteiger in der Tabelle und hat bereits 9 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Für den Meister aus 2015/16 bedeutet die zweite Niederlage in Folge, das man erstmals in dieser Saison mehr als ein Spiel Rückstand hat und somit nicht alles in der eigenen Hand liegt. [Wa-Ra, 21.4.18]

Auch der Abstiegskampf verspricht Spannung

Liga: DSG UKJ Froschberg gastierte bei Aufsteiger DSG St. Josef/Oed am DSG-Platz und gab dabei eine 2:0 Führung aus der Hand. Dennoch ist es ein Punkt mehr um am Ende nicht auf einen der beiden unbeliebten letzten Plätze zu liegen, da die beiden hinteren Teams verloren. Union Eschenau gelang es vor eigenem Publikum nicht die Schleißheimer Defensive zu knacken, diese selbst konnten jedoch dreimal jubeln, holen damit im dritten Spiel 2018, den dritten Sieg und klettern auf Platz 2. [Wa-Ra, 21.4.18]

Thalheim legt vor

Liga: DSG Thalheim hat gegen Schlusslicht DSG U. FC Waldegg mit 2 späten Toren den Sieg eingefahren zum Auftakt der 12. Runde. In einem sehr ausgeglichenem Spiel gelang den Linzern kurz nach Seitenwechsel durch einen Elfer der Ausgleich, in Folge ging das Spiel hin und her ehe eine Standardsituation kurz vor Schluss die Hausherren auf die Siegerstraße brachte, das 3:1 war in der Nachspielzeit Draufgabe, da Waldegg nochmal alles nach vorne warf.  [Wa-Ra, 18.4.18]

Eschenau gibt die Laterne ab

Liga: Zum Abschluss des elten Spieltages gab es das Duell des Schlusslichtes mit dem Aufsteiger. Zum Pausentee führte der Gast mit 1:0, am Ende gelang es 10  Wörther aber nicht mit dem Dreier nach Hause zu fahren. Mit dem 2:2 ist die Union Eschenau nun auf dem Relegationsplatz geklettert. [Wa-Ra, 18.4.18]

Spielplan für das Play-Off in der Klasse online

Klasse: Obmann Garber Hubert hat den Spielplan erstellt. Wegen der Berücksichtigung der Schiedsrichtergebühren ist es des Öfteren so das Heimteam und Spielort nicht ganz passen. Viel Glück und Erfolg für den spannendsten Saisonteil. [Wa-Ra, 17.4.18]

Grunddurchgang in der Klasse beendet

Liga: FC U. Schleißheim ist als Vierter bei 4 Punkten Rückstand und einem Spiel weniger im Titelkampf mittendrin. Um den Tabellenführer zu besiegen beim Gastspiel in St. Florian reicht am Ende ein einziger Treffer. Der Zweite U. Heiligenberg punktet auch nicht voll, bei Aufsteiger St. Josef/Oed heißt es am Ende 2:2. So konnte DSG Thalheim dank eines 5:1 Erfolges über DSG UKJ Froschberg die Führung übernehmen, ein unglaublich spannender Titelkampf steht uns die letzten Sieben Runden bevor. Der FC Hinzenbach macht einen weiteren Schritt weg von der Abstiegszone und befindet sich nun mit den beiden Aufsteigern im Mittelfeld, DSG U. FC Waldegg wurde vor eigenem Publikum mit 4:2 in die Schranken gewiesen.

Klasse: Der FC Nibelungen gewinnt den Grunddurchgang und wird somit mit dem Maximum an Bonuspunkten ins finale Play-Off gehen. Im Abschließenden Spiel gewann man gegen die SPG Kickers mit 3:1 und konnte damit das Kroatische Zentrum Linz wieder abfangen. DSG GT Audorf verliert ein Duell das wir wieder sehen werden. DSG Auberg gelingt gegen den Dritten ein 2:0 Erfolg und gewinnt noch einen Extrapunkt zusätzlich. Zwischen den beiden Teams klassiert sich Union Goldwörth, ein 2:0 gegen DSG Traun II gibt es vor den eigenen Fans zum Ende. Schwarz-Weiß Linz fügt DSG Urfahr eine 2:3 Niederlage zu, dadurch fällt man in der Tabelle auf Platz Sechs zurück, während die Siegreichen sich für´s untere Play-Off mit sechs Punkten belohnen können. [Wa-Ra, 15.4.18]

Spielabsage

Klasse: Scheinbar lädt das aktuelle Kaiserwetter nicht alle zum Kicken ein, auch in der zweiten Frühjahrsrunde kommt ein Team nicht zum geplanten Duell. DSG Traun I gewinnt dadurch Zusatzpunkte für das Play-Off und der Führende der Torschützenliste hat eine Gelegenheit weniger diese auszubauen. Auch das Kroatische Zentrum Linz muss nicht schwitzen für den Dreier, denn auch der FC Haizing kann keine Elf stellen. Somit ist man zumindest bis morgen Tabellenführer der Klasse und hat die Chance auf Punktemaximum für´s Play-Off, wenn die SPG Kickers Schützenhilfe leisten könen. [Wa-Ra, 13.4.18]

Trefferreicher Nachtrag aus dem Herbst

Liga: St. Josef/Oed wusste dreimal postwendend die richtige Antwort auf Verlusttore, so gelang das 1:1, das 2:4 und das 3:5. Am Ende nahm Schleißheim die 3 Punkte aber verdient mit und hält somit den Anschluss ans Spitzentrio als neuer Vierter. [Wa-Ra, 11.4.18]

Vorjahresmeister startet mit einem Ausrufezeichen

Liga: Union Heiligenberg fertigt DSG Thalheim auf deren eigenen Anlage mit 8:1 ab und zieht dank des besseren Torverhältnisses auch in der Tabelle an den Unterlegenen vorbei. Im Duell der Aufsteiger nimmt ebenfalls der Gast alle Punkte mit. St. Josef/Oed gewinnt in Wörth mit 1:0. Auch am Ende der Tabelle gibt´s Veränderung. Union Eschenau verliert bei DSG UKJ Froschberg mit 1:2 und nimmt damit die rote Laterne mit nach Hause, die Heimischen klettern auf Platz 8.

Klasse: Die Teams für oberes und unteres Play-Off stehen fest, somit geht es in der letzten Runde noch um die Bonuspunkte. Das Spitzenspiel stieg am Seminarplatz, der FC Nibelungen muss im letzen Spiel nochmal richtig Gas geben um nicht noch Platz 1 abzugeben, denn mit der klaren 0:4 Niederlage gegen das Kroatische Zentrum Linz trennt die beiden Teams nur noch ein Punkt. Der Drittplatzierte GT Audorf, sah in Traun lange als der Verlierer aus, doch ein großer Fehler der Trauner und ein Freistoß von Betreuer Mike Forstner brachten den 10 Gt´ler noch die 3 Punkte und damit fixierte man die vier Extrapunkte für den Finaldurchgang. Dahinter wird es nochmal Intressant DSG Urfahr deklassiert Walker FC und klettert auf Platz Vier. Union Goldwörth gewinnt bei DSG Auberg womit man in der Tabelle nun Punktegleich ist und aufgrund des besseren Torverhältniss auch vorne. Im unteren Abteil der Tabelle kann in der letzten Runde nochmal alles Durchgewürfelt werden, denn SW Linz hat als Siebter um drei Zähler mehr auf den Konto als das Schlusslicht aus Traun, dass sich im Duell mit dem FC Haizing friedlich die Punkte teilte, beide Treffer fielen dabei in der Nachspielzeit. [Wa-Ra, 7.4.18]

Der Ball rollt wieder

Klasse: Torlos endet das erste Duell in neuem Jahr. Für die Schwarz-Weißen aus Linz bedeutet das einen herben Rückschlag im Kampf um die ersten sechs Plätze, ohne kräftiger Schützenhilfe wird es jetzt sehr schwer.

Liga: Auch hier wurden die ersten Punkte vergeben. Leider ist es der DSG U. Waldegg nicht möglich eine Elf zu stellen, weshalb die Lokomotive ohne Aufwand wieder an die Spitze der Tabelle klettert. [Wa-Ra, 6.4.18]

Schwarz-Weiß Linz gegen die SPG Kickers als erstes Berwerbsspiel 2018

Wie angekündigt sieht der Plan vor das die Frühjahrsmeisterschaft am Wochenende nach Ostern startet, sofern es die Plätze zulassen. Am Freitag wird am DSG-Platz das neue Jahr eingeleitet, Anstoß um 17:30 Uhr, und am Tag darauf sollen dann gleich 9 weitere Spiele stattfinden. Daumen drücken das der Wettergott es gut mit uns meint.

Der Spielplan ist online, auch die Betreuerlisten gibt es nun aktualisiert.

Zwei Nachtragspiele aus dem Herbst wurden ebenfalls terminisiert und lauten:

NR9: Mi. 11.4.18 DSG St. Josef/Oed FC : FC U. Schleißheim 18 Uhr DSG-Platz

NR8: Mi. 25.4.18 DSG U. FC Waldegg : DSG St. Josef/Oed FC 18 Uhr ASKÖ Steg

 [Wa-Ra, 3.4.18]

Start in die Frühjahrsrunde mit Vorsicht zu notieren

Der Termin für die Sitzung ist vom Obmann fixiert. Hubert Garber lädt alle Betreuer am Donnerstag 29.3.2018 am DSG-Platz zur Terminbesprechung ein. Die Klasse macht wie gehabt um 18 Uhr den Anfang, die Liga wird um 19 Uhr erwartet. Nicht vergessen dieser Termin ist ein Pflichttermin.

Vorraussichtlich wird die Meisterschaft dann das Wochenende nach Ostern starten, sprich 6/7. April, dieser Termin ist nach den wiederkehrenden Winter allerdings nicht in Stein gemeiselt.  [Wa-Ra, 20.3.18]

Trainingsmöglichkeit für DSG-Mannschaften am Fuße des Pöstlingbergs.

 beim ÖTB Urfahr, Merianweg 53, 4040 Linz

- 3. April 2018 (KW14) bis 1. Oktober 2018 (KW 40)
- mindestens 26 Termine, bei gutem Wetter auch länger
- Abopreis für 2 Stunden (Spielzeit frei wählbar): € 475, somit € 18,27 pro Termin bzw. knapp € 9 pro Stunde
- Extra Duschen/Garderoben für Fußballer
- ausreichend Parkmöglichkeiten
- das Großfeld wird gedrittelt, es spielen je 3 Mannschaften parallel auf Handballtore
- Gastgartenbetrieb (http://www.seidlgartl.at)

Bei Interesse an einem Abo Reservierungen bitte per E-Mail an henrik.schaller@big.at oder unter 0664807455404!

   

Einreichen der Unterlagen

Wie jedes Jahr gilt es die Unterlagen bis 15.März an unseren Obmann Hubert Garber zu schicken. Anschließend werden wir den Termin zur Versammlung bekommen und schon bald wird die Kugel wieder laufen. Euch allen eine Gute Vorbereitung dafür.  [Wa-Ra, 7.3.18]

PROSIT NEUJAHR

Viele spannende Spiele stehen auch im Jahr 2018 wieder

auf dem Programm.

Euch allen für die anstehenden Aufgaben alles Gute!

Möge es ein verletzungsfreies und für alle

Fans der DSG Liga und des Fußballes generell

ein spannendes Jahr werden.




>> ältere Einträge <<