DSG U. Traun lädt zum jährlichen Hallenturnier

 

Zwei weitere Unentschieden zum Ende

Cup: Die Union Heiligenberg steigt als vierter Vertreter aus der Liga auf. Gegen DSG Urfahr wird der Grundstein mit einen fulminanten Start gelegt. Am Ende reichte es für das Klasseteam nur zum Ehrentreffer.

Liga: Der AC Wörth überwintert im Besitz der roten Laterne. Im abschließenden Spiel zuhause gegen DSG St. Josef/Oed FC gibt es, wie so oft in dieser Saison, eine Punkteteilung. Dank des 4:4 überholt das Gastteam DSG Thalheim in der Tabelle und wird das Frühjahr als Fünfter in Angriff nehmen.

Klasse: Das Verfolgerduell der Union Eschenau in Goldwörth endet 2:2 Unentschieden. Die Hausherren klettern damit wieder auf den Relegationsplatz, die Schwarz- Weißen aus Linz bleiben zwei Punkte dahinter auf Platz Vier, Im Frühjahr gilt es auf den Tabellenführer fünf Punkte gut zu machen.  [Wa-Ra, 5.11.18]

U. Heiligenberg und U. Eschenau bauen Führung aus

Liga: Der AC Wörth hatte zum zweiten Mal in Folge den Tabellenführer als Gegner, das Ergebnis aus der letzten Woche konnten sie nicht wiederholen. Union Heiligenberg gewann das Auswärtsspiel mit 6:2 und darf somit als Tabellenführer überwintern. Das Wels-Land Derby endete 2:2. Zur Pause führte FC U. Schleißheim mit 2:0, ein Doppelpack von Klaus Gramberger bedeutete schlussendlich die Punkteteilung. DSG UKJ Froschberg gewann am heimischen Seminarplatz mit 4:2 gegen FC Hinzenbach und hält somit weiter Anschluss an die Spitze. Der 5:1 Sieg des Kroatischen Zentrum Linz gegen DSG St. Josef/Oed FC ist nicht gültig. Weil die Hausherren einen gesperrten Spieler einsetzten gewinnt St. Josef am grünen Tisch die Punkte. Das Kroatische Zentrum bleibt damit am Relegationsplatz.

Klasse: Spitzenspiel in Eschenau. Zu Gast war die Union aus Goldwörth. Nach 90 Minuten standen neun Gäste ohne Torerfolg, vier Toren des damit verbundenen Herbstmeisters gegenüber. Da auch DSG Auberg gegen zehn Mann der DSG GT Audorf nicht über ein 1:1 hinauskam ist es damit nicht möglich Union Eschenau im aktuellen Kalenderjahr noch zu verdrängen. Schwarz-Weiß Linz schloß mit einem deutlichen 5:1 Erfolg über die weiter punktelose Spielgemeinschaft der Kickers zu den führenden Teams in der Tabelle auf, sollte das Nachtragspiel gegen Union Goldwörth nächsten Samstag gewonnen werden so kann man sogar Jäger #1 sein zum Frühjahrsstart. In Traun gab es viele Tore zu bestaunen. Die Hausherren legten einen furiosen Start hin, was schlussendlich der Grundstein des deutlichen 6:2 Erfolges gegen DSG Urfahr war. In der Tabelle machte man damit zwei Plätze gut, die Unterlegenen liegen nun auf Platz Acht. [Wa-Ra, 27.10.18]

GT Audorf gegen Walker FC 2:2

Klasse: Und wieder endet ein Spiel mit Punkteteilung. Wie eng alles zusammen liegt heuer zeigt ein Blick auf die Tabelle und natürlich die Tatsache das dies bereits das zwanzigste Unentschieden war in der heurigen DSG- Meisterschaft + Cup. In der Tabelle machte Walker damit zwei Plätze gut, DSG GT Audorf bleibt unmittlbar davor auf der Fünf. [Wa-Ra, 26.10.18]

Erster Sieg von AC Wörth in der Liga

Cup: DSG GT Audorf feiert als drittes Team der Klasse den Aufstieg in Runde zwei. Nach einem sehenswerten Treffer aus der eigenen Hälfte zum 2:0 gelingt DSG UKJ Froschberg nur noch der Anschlußtreffer mit dem Schlusspfiff.

Liga: Union Heiligenberg gewinnt als einziges der führenden Teams. Beim 2:1 über das Kroatische Zentrum Linz legen die Hausherren den Grundstein schon in den ersten 45 Minuten. DSG St. Josef/Oed FC hat nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden zurück auf dei Siegerstraße gefunden. Gegen den Tabellenzweiten und Aufsteiger FC Nibelungen gewinnt die Hubmaier-Elf mit 3:2 und verläßt damit den Relegationsplatz.  Für FC U. Schleißheim bedeutet der erste Dreier des Schlusslichtes gleichzeitig die erste Saisonniederlage, womit man bei einem Spiel weniger nun drei Zähler Rückstand hat auf die Heiligenberger. Der AC Wörth findet mit dem Sieg den Anschluß an die anderen Teams in der Tabelle. DSG Thalheim klettert einen Platz nach oben auf Platz Vier. Beim Gastspiel gegen den FC Hinzenbach gibt es ein 2:2 Unentschieden. Der Gastgeber bleibt einen Zähler dahinter auf der Sechs.

Klasse: Führungswechsel in der Klasse. Absteiger Union Eschenau gewinnt in Marchtrenk bei der SPG Kickers mit 4:0 und darf sich damit über die Tabellenführung freuen, denn Union Goldwörth kommt zuhause gegen Walker FC nicht über ein 1:1 hinaus. Nächste Woche kommt es in Eschenau zum direkten Duell der beiden. DSG Auberg bleibt dem Duo auf den Fersen. Beim 3:2 Sieg über DSG U. Traun II braucht es am Ende auch etwas das Glück, denn die 2:0 Pauseführung konnten die Trauner noch egalisieren ehe der späte, glückliche Siegtreffer gelang für die Hausherren. Neuer Vierter sind die Schwarz-Weißen aus Linz. Am Seminarplatz gibt es einen 4:1 Erfolg über DSG Urfahr. Eben diese und GT Audorf überholen sie damit in der Tabelle. [Wa-Ra, 20.10.18]

Spitzenspiel endet X, FC Nibelungen wieder top

Cup: Der Spitzenreiter der Klasse muss die erste Niederlage einstecken. DSG Thalheim sorgt mit dem 5:4 Erfolg für das Aus der Union Goldwörth in deren erstmaligen Antreten und steht selbst als sechstes Team in der nächsten Runde.

Liga: FC U. Schleißheim gegen Union Heiligenberg, Zweiter gegen Erster. Mit dem 1:1 maschieren die beiden im Gleichschritt weiter in der Tabelle. Allerdings verlieren beide Teams einen Platz, denn der FC Nibelungen gewann das Aufsteigerduell gegen das Kroatische Zentrum Linz klar mit 4:0 und übernimmt damit wieder die Tabellenführung. DSG UKJ Froschberg unterstreicht das heuer Abstiegskampf nicht wieder zum Thema werden soll und streift gegen DSG St. Josef/Oed FC weitere drei Punkte ein, wodurch man sogar an der Ligaspitze Anschluss hält. Am unteren Ende der Tabelle bleibt weiter der AC Wörth. Nachdem man in der Vorwoche im Cup den ersten Saisonsieg feiern konnte, ging man im Derby gegen FC Hinzenbach wieder als Verlierer vom Platz.

Klasse: Absteiger Union Eschenau stoppt die zuletzt sehr gut in Schuss gewesene Offensive von DSG Urfahr, Unterstreicht mit dem Sieg das man nicht vor hat eine zweite Saison in der Klasse zu verbringen und verkürzt auf einen Punkt zum Tabellenführer. DSG Auberg entwickelt sich nach den Traumstart zum Unentschieden Kaiser. Das 3:3 am Seminarplatz ist das Vierte Mal in Folge für die Mayr-Elf, auch für die Schwarz- Weißen aus Linz ist es die dritte Punkteteilung in Folge in der Klasse, dazwischen gab´s das Aus im Cup. Die GT Audorf zeigte viel Kampf und Wille am DSG- Platz gegen DSG U. Traun II, brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und klettert in der Tabelle auf Platz Vier. Bereits zuvor trafen die beiden Nachzügler am DSG- Platz aufeinander und versuchten endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Walker FC gelang dieser mit dem 3:1, womit die Spielgemeinschaft der Kickers weiter nicht nur auf den ersten vollen Erfolg, sondern auch auf den ersten Punkt wartet. [Wa-Ra, 14.10.18]

 Endlich feiert auch der zweite Aufsteiger einen Sieg

Cup: Eine sehr gute Chancenauswertung und ein Buchi den die Trauner nicht stoppen konnten waren die Grundlage für den Aufstieg des AC Wörth. Das Schlusslicht der Liga folgt als Fünftes Team, das Dritte der Liga, in den Cup- Frühling.

Liga: Das Kroatische Zentrum Linz ist nun endgültig angekommen in der Liga. Nach dem Cup-Aus, der deutlichen Niederlage gegen Vize-Meister Schleißheim und drei Punkteteilungen wurde nun erstmals in der Saison 2018/19 ein Sieg bejubelt. Für DSG UKJ Froschberg bedeutete das 2:3 die erste Niederlage. FC Union Schleißheim ist weiterhin ungeschlagen. Beim Gastspiel in Wörth gegen den FC Hinzenbach gewann man mit 4:3, womit man mit U. Heiligenberg punktgleich zog und das bei einem weniger ausgetragenen Spiel.

Klasse: Großkampftag in der Klasse, alle neun Teams waren im Einsatz. Schlußlicht gegen Tabellenführer hieß das Duell in Marchtrenk. Zur Pause saßen die Hausherren noch auf dem ersten Punkt der Saison, 45 Minuten später gab´s Sieg #4 für Union Goldwörth und den Ausbau der Tabellenführung. Denn die beiden Verfolger matchten sich am DSG- Platz und teilten die Punkte mit einem 2:2, womit der Rückstand in der Tabelle für die beiden auf fünf Punkte wächst. DSG Urfahr kommt immer mehr in Fahrt. Gegen Walker FC wurde nun genau weiter gemacht wo sie nach dem Sieg am Mittwoch aufhörten, nämlich ordentlich Tore zu schießen und Siege einzufahren, womit man in der Tabelle auf die Vier klettert. DSG GT Audorf und Schwarz-Weiß Linz teilten ebenfalls die Punkte, womit Platz 2 bis Platz 7 lediglich durch 4 Punkte getrennt sind. [Wa-Ra, 7.10.18]

Spitzenposition in der Liga neu besetzt

Liga: Auch das dritte Spiel in dieser Woche endet Torreich. Die Union Heiligenberg schlägt den Tabellenführer FC Nibelungen mit 6:1 und übernimmt diese damit vorerst selbst.  [Wa-Ra, 6.10.18]

Zwei Spiele 24 Tore, Wahnsinn

Liga: Unglaubliche DREIZEHN Tore gab´s in Thalheim zwischen DSG Thalheim und DSG St. Josef/Oed FC zu bestaunen. Am Ende jubelte der Hausherr über den zweiten Saisonsieg und steigt vorerst auf Platz zwei.

Klasse: Vergleichsweise ruhig ging´s in Goldwörth zu Werke, gab´s dort doch "nur" neun Treffer. Auch hier gab es die volle Punkteausbeute für den Gastgeber, für DSG Urfahr sind es zudem die ersten in der laufenden Saison, die Spielgemeinschaft verliert auch das vierte Spiel und bleibt am Tabellenende.  [Wa-Ra, 4.10.18]

Union Heiligenberg durchbricht die Serie

Cup: Der letzte Gewinner dieses Bewerbes und damit aktuelle Titelträger ist nun auch eingestiegen. Erster Gegner waren auswärts am Seminarplatz die Schwarz-Weißen aus Linz. Es endete in einem Schützenfest für FC U. Schleißheim, die nun auf den nächsten Gegner warten.

Liga: Aus den letzten 11 Spielen gab es nur einmal die vollen drei Punkte. Während sich DSG UKJ Froschberg und FC Nibelungen am Seminarplatz die Punkte teilten, womit der Aufsteiger auf Platz eins bleibt und die Hausherren weiter ungeschlagen sind, gelang es Union Heiligenberg alle Punkte aus Wörth mitzunehmen. Beim Acht-Tore Spektakel setzte es für den FC Hinzenbach die zweite Niederlage in der laufenden Saison.

Klasse: Zwei Begegnungen in der Klasse fanden in Traun statt. Den Anfang machten die ungeschlagenen Teams DSG Auberg und Union Goldwörth, was sich nach diesen 90 Minuten auch nicht änderte. In der Tabelle liegt zwischen den beiden Teams auf Platz zwei die Union Eschenau, welche nach 2:0 Führung gegen DSG U. Traun II ebenfalls nur mit einem Punkt die Heimreise antraten. [Wa-Ra, 29.9.18]

Und die nächste Punkteteilung...

Liga: Aktuell scheint es schwierig zu sein einen vollen Erfolg zu feiern. Nachdem die letzten drei Begegnungen sowohl in der Liga als auch in der Klasse Unentschieden endeten, beginnt auch der fünfte Spieltag mit einem 2:2. Für das Kroatische Zentrum Linz ist dies im vierten Spiel das dritte X, womit man weiter auf Platz 8 bleibt, DSG Thalheim klettert damit auf Platz 4. [Wa-Ra, 26.9.18]

Fünf mal Unentschieden an einem Samstag

Cup: Drittes Duell im laufenden DSG-Cup und erstmals setzt sich das Ligateam durch. Die Kickers liegen schon zur Pause mit 1:4 zurück und auch im zweiten Durchgang läßt der FC Hinzenbach nichts anbrennen, am Ende steht ein deutlicher 7:1 Erfolg.

Liga: Zwei Spiele gab es in der Liga. Die beiden letzten der Tabelle kreuzten am DSG- Platz die Klingen und nach dem 3:3 ändert sich nichts an der Tabellensituation für das Kroatische Zentrum Linz und den AC Wörth. Das zweite X setzte es in Heiligenberg. Die Hausherren und DSG UKJ Froschberg hielten hier die eigenen Kasten sauber, womit die Linzer weiter ungeschlagen bleiben.

Klasse: Auch in den Duellen der Klasse gab es keine Sieger. Den Anfang machte Walker FC und DSG Auberg. Die Hausherren führten schon mit 3:1, doch die weiter ungeschlagenen Mayr-Truppe konnte noch den Punkt entführen. Ebenfalls 3:1 führte DSG GT Audorf in Eschenau. Zwei Ampelkarten und ein Tor in der Nachspielzeit später wurden die Punkte geteilt. Schwarz-Weiß Linz drehte einen frühen Rückstand bis zur Pause in ein 2:1. Nach Seitenwechsel bedeutete der Achte Saisontreffer von Walter Alexander noch das 2:2, einen Siegtreffer sah das Publikum in Traun nicht mehr.  [Wa-Ra, 22.9.18]

St. Josef knöpft den Schleißheimern ersten Punkt ab

Liga: DSG U. St Josef/Oed FC hat nach zwei torlosen Niederlagen endlich wieder getroffen und das gleich doppelt, womit man nach drei Spielen bei vier Punkten steht was einen Platz im Mittelfeld bedeutet. FC Schleißheim hat es verpasst den FC Nibelungen wieder von der Spitze zu vertreiben, zumindest vorerst da sie ein Spiel weniger ausgetragen haben.  [Wa-Ra, 21.9.18]

Aufsteiger top, Absteiger mit Torgala

Liga: Der FC Nibelungen stürmt an die Tabellenspitze. Neben den beiden Derbysiegen gab es nun beim ersten "richtigen" Gastspiel einen 3:2 Erfolg gegen DSG Thalheim, womit man zumindest vorübergehend die Tabelle anführt.

Klasse: Union Goldwörth behält die weiße Weste, DSG Urfahr bleibt punktelos. Beim ersten Heimspiel gewinnen die Schwarz- Gelben mit 3:0 und bleiben damit in der Tabelle an der Spitze. Érster Verfolger sind die ebenfalls mit dem punktemaximum ausgetatteten Kicker der Union Eschenau, die auch beim dritten Auftritt vor eigenem Publikum ohne Gegentor bleiben. Für Walker kommt die Dienstreise knüppeldick, denn nicht nur das man selbst keinen Treffer erziehlen konnte, musste man hinten auch sechs mal den Ball aus dem Kasten fischen. [Wa-Ra, 19.9.18]

DSG Auberg mit ausgezeichneten Start

Liga: DSG Thalheim und DSG UKJ Froschberg trennen sich 2:2 Unentschieden, womit nun beide Teams bei vier Zähler halten und die Gäste sogar ungeschlagen bleiben.

Klasse: DSG Auberg macht ernst heuer. Nach dem Aufstieg im Cup und dem Startsieg zuhause gibt es nun auch bei der ersten Dienstreise die drei Punkte. Ganz anders sieht es bei den unterlegenen Kickers aus, die weiter auf den ersten Punkt warten. Union Eschenau startete dieses Wochenende auch in die Meisterschaft. Nach gelungen Start im Cup nahm man den Schwung auch mit ins erste Punktspiel und spielte erneut zu Null, somit genügte ein Tor zum Dreier über Schwarz-Weiß Linz. Ein Spiel mit sehr vielen Torgelegenheiten gab es am DSG-Platz zu sehen. Am Ende waren es sechs Tore die zwischen Walker FC und DSG U. Traun II gleich aufgeteilt wurden, womit die Hausherren den ersten Punkt in dieser Saison sammeln. Die GT Audorf konnte keine Elf stellen um in Goldwörth anzutreten, weshalb die Schwarz-Gelben drei weitere Zähler am Konto haben. [Wa-Ra, 16.9.18]

FC Hinzenbach mit dem ersten Sieg

Liga: Nach der Niederlage und der Punkteteilung wurde im dritten Versuch der erste Sieg eingefahren. Für DSG St. Josef/Oed FC war es die zweite 0:3 Niederlage hintereinander, nachdem man mit dem Ergebnis auch im Cup ausschied. Der FC Nibelungen gewinnt auch das zweite Platzderby. Zum zweiten Mal ging´s von der Gastkabine aus ins Match und wie gegen den FC Hinzenbach hieß es auch gegen den AC Wörth am Ende 2:1. Sehr stark startet der Vizemeister ins neue Spieljahr, auch zuhause gibt´s einen Dreier, diesmal gegen den Aufsteiger Kroatisches Zentrum Linz. [Wa-Ra, 14.9.18]

Wieder siegt das Team der Klasse im Cup

Cup: Wie im ersten Duell feiert am Ende auch in Spiel 2 die Heimmannschaft. Union Eschenau schlägt DSG St. Josef/Oed FC mit 3:0 und steht damit als zweites Team in der nächsten Runde.

Liga: In den letzten beiden Saisonen schrammte man jeweils hauchdünn am Titel vorbei, somit unternehmen die Schleißheimer heuer den nächsten Anlauf um endlich ganz oben zu stehen. Der Start dazu ist geglückt, beim Aufsteiger FC Nibelungen gewann man mit 4:2. Union Heiligenberg feiert nach der Auftaktniederlage nun den ersten Sieg, genau umgekehrt verhält es sich bei den unterlegenen Thalheimern, womit beide Teams bei 3 Punkten liegen. DSG UKJ Froschberg zog in der letzten Runde den Kopf aus der Schlinge in der letzten Spielzeit, heuer soll das nicht so spannend werden und der erste Dreier wurde beim ersten Spiel gleich eingefahren. Das erste Unentschieden der Saison gab´s in der Sonntagspartie zwischen dem Aufsteiger Kroatisches Zentrum Linz und dem FC Hinzenbach.

Klasse: DSG Auberg war die letzten beiden Meisterschaften knapp dran am Aufstieg, ein neuer Anlauf wurde mit einem 3:2 Sieg gegen DSG Urfahr gestartet. Nach dem Cuperfolg ist dies der zweite Sieg im zweiten Spiel unter dem neuen Betreuerteam.  [Wa-Ra, 9.9.18]

Goldwörth und Audorf starten mit Siegen

Klasse: Runde 1 läuft eher schleppend, aber in Runde 2 alles nach Plan. So gab es den ersten Auftritt der GT Audorf der mit einem 5:2 Heimsieg gelungen war, für die SPG Kickers war es Niederlage #2. Auch die Union Goldwörth ging erstmals auf Punktejagd. In Traun konnten die Hausherren zweimal die Goldwörther Führung ausgleichen, ein Freistoß in allerletzter Sekunde sorgte schlussendlich aber doch für die 3 Punkte für die Schal-Elf. [Wa-Ra, 8.9.18]

Aller Guten Dinge sind...Vier

Klasse: Schwarz-Weiß Linz startete in die vierte Saison und noch nie gelang es das Auftaktspiel zu gewinnen. Gegen Walker FC wurde diese Bilanz nun durchbrochen und mit einem 6:2 Erfolg darf man zumindest bis heute Abend den Platz an der Sonne genießen. [Wa-Ra, 7.9.18]

Gelunges Ligadebüt vom FC Nibelungen

Liga: Die letzten drei Meister der Klasse trugen allesamt ihre Heimspiele am Sportplatz in Wörth aus, womit 2018/19 nun alle in der Liga aufeinander treffen. Somit freut man sich in Eferding auf viele Derby´s und gleich in Runde 1 gab es erstmals in der DSG das Aufeinandertreffen vom FC Hinzenbach und dem Liganeuling FC Nibelungen. Nach 90 Minuten durfte das jüngste Ligamitglied auf den ersten Dreier anstoßen als Gast auf heimischer Anlage. [Wa-Ra, 5.9.18]

Zum Auftakt setzt sich gleich der "Kleine" durch

Cup: DSG Auberg gegen Kroatisches Zentrum Linz war die erste Begegnung im wieder eingeführtem Bewerb. Nach 120 Minuten stand es 1:1, weshalb die Entscheidung vom Punkt fallen musste und da setzte sich das Team aus der Klasse durch und steht damit als erstes Team in der nächsten Runde.

Liga: DSG Thalheim feiert einen gelungen Einstand in die neue Saison. Mit einem 4:2 gegen den AC Wörth liegt man vor St. Josef/Oed in der Tabelle, die somit vorerst nur eine Nacht an der Spitze standen.

Klasse: Dem Wetter geschuldet gab es neben dem Cup nur ein Spiel an diesem Samstag und dieses fand in Marchtrenk statt. DSG U. Traun II sicherte sich mit einem 6:3 Erfolg die ersten Punkte und darf damit vorerst von ganz oben runter lachen. Die Spiele vom Seminarplatz brauchen ein neues Datum. [Wa-Ra, 1.9.18]

Die neue Saison ist gestartet

Liga: Der erste Dreier der Spielzeit 2018/19 ist vergeben. DSG St. Josef/Oed FC gewinnt zum am DSG- Platz mit 3:2 gegen Union Heiligenberg. Den Grundstein zum Auftaktsieg legten die Hausherren dabei gleich in den ersten 45. Minuten mit dem 2:0, den Gästen gelangen im Zweiten Durchgang zwar ebenfalls die ersten Tore, zu Punkten reichte es nicht mehr.  [Wa-Ra, 31.8.18]

Sommerpause hat Ablaufdatum

Aktuell werden die Füße hoch gelagert und Wunden geleckt, sowie die Kaderänderungen und Funktionsposten geklärt um dann mit Elan in die neue Spielzeit zu starten. Diese wird einige Änderungen mit sich ziehen und um allen Betreuer darüber einen Überblick zu verschaffen bittet die neue Führung rund um DSG-Obmann Angerbauer Michael am Freitag 17. August zur Betreuer- Spielplansitzung, für Betreuer von Klasse und Liga gemeinsam um 18:30 Uhr am DSG-Platz. Diese wird der erste offizielle Termin in der Saison 2018/19 sein.

Die Statuten wurden unter dem neuen Führungsteam ebenfalls überarbeitet, die Neuerungen werden bei der Sitzung angesprochen, solltet ihr schon einen Blick drauf werfen wollen, so findet ihr die neue Ausgabe hier auf der Homepage unter "Downloads".

Bitte nicht auf das Abgeben der Unterlagen vergessen, es Laufen dafür die letzten Stunden.  [Wa-Ra, 30.7.18]

>> ältere Einträge <<