Letztes Spiel im Jahr 2017 endet mit Punkteteilung

Klasse: Schwarz-Weiß Linz gegen die GT Audorf gab´s zum Abschluß des Kalenderjahres auf Plastikgrün. Das 2:2 hat auf die Tabelle keinen Einfluß, die Heimischen bleiben auf Platz Sieben und die Audorfer auf Platz Drei.

Euch allen eine erholsame spielfreie Zeit.  [Wa-Ra, 11.11.17]

In der Klasse wurde das Ende der Tabelle nochmal kräftig durchgemischt

Klasse: Beide Trauner Teams waren an diesen Wochenende nochmal im Einsatz. Während die "Einser" den Nachtrag gegen die SPG Kickers mit 4:2 für sich entscheiden konnten, verlieren die "Zweier" am DSG-Platz gegen Walker FC mit 3:6. Die rote Laterne bleibt damit zwar in Traun, aber nun nicht bei den Mannen von Betreuer Matanovic. Alexander Lenz von Walker erzielte vier Tore und wird damit über den Jahreswechsel mit bereits 15 Treffer an der Spitze der Torjäger stehen. [Wa-Ra, 4.11.17]

Die Lokomotive holt sich die Tabellenführung zurück

Liga: Im Nachtragspiel gegen DSG St. Josef/Oed FC entscheidete ein einziges Tor, dieses fiel im zweiten Durchgang für die Gäste welche damit nun zumindest bis Samstag wieder das Maß aller Dinge sind. [Wa-Ra, 2.11.17]

DSG Thalheim stürzt die Lokomotive St. Florian

Liga: Die erste Niederlage der Saison gibt es vor eigenen Publikum für den Meister aus dem Jahr 2015/16. Sie verlieren gegen DSG Thalheim mit 3:0, womit die Paulik-Truppe auch gleich die Tabellenführung übernimmt. Union Heiligenberg nutzt den Umfaller ebenfalls aus und ist Dank eines 2:0 Erfolges gegen DSG Froschberg nun Zweiter. Nicht ausnutzen konnte dies der Aufsteiger AC Wörth, der sich zum Herbstabschluss den FC Hinzenbach geschlagen geben muss. Mit einem 3:1 Erfolg gegen DSG Waldegg gelang zum Abschluss doch endlich ein Dreier für Union Eschenau, Überwintern wird man dennoch auf Platz Zehn. Das Spiel zwischen DSG St. Josef/Oed und Union Schleißheim musste abgesagt werden, da das Geläuf am DSG-Platz die Regenfälle vom Vortag nicht verkraftete.

Klasse: Der FC Nibelungen steht im oberen Play-Off und kann schlimmstenfalls nur noch auf Platz Drei zurück fallen. Im letzten Spiel 2017 feierte man ein 4:0 gegen DSG Traun II. Hrvatski centar Linz bleibt Zweiter dank eines 5:4 Erfolges gegen Schwarz-Weiß Linz. Bei dieser Trefferreichen Partie waren nur 19 Spieler am Feld, wobei auf Seiten der Sieger neun spielten und die Unterlegenen zu Zehnt. Union Goldwörth wird nicht so glücklich sein das nun die Winterpause ist, denn mit einem 6:2 gegen die GT Audorf setze es den dritten Sieg in Folge. Zur Belohnung stehen sie nun erstmals im oberen Play-Off in der Tabelle. Das Tabellenschlusslicht lag gegen DSG Urfahr auswärts zur Pause bereits mit 0:4 zurück, dennoch gab es am Seminarplatz noch was zu ernten für die Trauner, stand es am Ende doch 4:4. Der FC Haizing schenkt die drei Punkte gegen DSG Auberg her, da es nicht gelang ein Team zu stellen. [Wa-Ra, 29.10.17]

Topspiel findet keinen Sieger

Liga: Aus Runde 5 war die Begenung AC Wörth gegen die Lokomotive noch ausständig, an diesen Nationalfeiertag fand diese Spitzenbegenung nun in Wörth statt. Mit der 2:2 Punkteteilung bleiben die beiden Teams weiterhin nur durch zwei Punkte getrennt und Wörth klettert rauf auf Platz drei. DSG Waldegg verliert auf heimischer Anlage mit 2:4, der siegreiche FC Hinzenbach ist damit erstmals in dieser Saison nicht auf einen der gefährlichen zwei Plätze am Ende der Tabelle.

Klasse: Walker FC feiert den zweiten Saisonsieg mit einem 5:0 gegen die SPG Kickers und gibt damit die rote Laterne wieder ab, die SPG erleidet im Kampf ums obere Play-Off einen Rückschlag. [Wa-Ra, 21.10.17]

Spannung in der Liga! Play-Off´s formen sich langsam

Liga: Union Schleißheim sorgt mit einem Kantersieg gegen Union Heiligenberg dafür das die Tabelle zusammenrückt. Auch DSG Thalheim siegt bei Hinzenbach und klettert damit auf den zweiten Platz. Aufsteiger AC Wörth gewann am Seminarplatz, ist damit auch nur 2 Punkte hinter der Lok und das als Fünfter.

Klasse: Der FC Nibelungen steht nach einem 2:1 gegen DSG Auberg praktisch uneinholbar im oberen Play-Off. Auch Hrvatski centar Linz (7:2 gegen Walker FC) und die GT Audorf (2:0 gegen DSG Urfahr) haben sich schon eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen. DSG Traun II schlägt Schwarz-Weiß Linz mit 3:1 womit der Kampf in der Mitte ziemlich spannend wird, da auch Union Goldwörth den FC Haizing mit 3:1 in die Schranken wieß, liegen zwischen Platz 6 und 10 nur zwei Punkte. Die Begegnung zwischen DSG Traun I und der SPG Kickers bekommt einen neuen Austragetermin, zudem wurden auch die anderen Nachtragspiele mit einem Datum versehen, abgesehen vom Duell DSG UKJ Froschberg : DSG Thalheim. [Wa-Ra, 21.10.17]

 

Die Lokomotive siegt weiter...

Liga: Gegen das Schusslicht aus Eschenau gewinnt man vor eigenen Publikum mit 2:1 und steht damit nicht nur nach Verlustpunkten wieder ganz oben, während es für Eschenau wohl endgültig ein Herbst zum Vergessen ist, gegen Waldegg zuhause kämpft man nun im letzten Spiel darum zumindest nicht ohne Sieg in die Winterpause zu gehen. Die Begegnung zwischen DSG Waldegg und DSG St. Josef/Oed konnte nicht ausgetragen werden und hat einen neuen Termin bekommen.  [Wa-Ra, 21.10.17]

Erster gegen Letzter zuhause...a gmahte Wiesn

Liga: Nach der Absage von DSG St. Josef/Oed gegen Tabellenführer Lok St. Florian und dem Nichtantreten von DSG Waldegg in Heiligenberg, fanden nur drei Spiele statt. Im Kellerduell trafen am Seminarplatz DSG UKJ Froschberg und der FC Hinzenbach aufeinander. Den Hausherren gelang mit einem 3:2 der erste Dreier in dieser Saison und zog in der Tabelle auch wieder vorbei an der Meindlhumer-Elf. DSG Thalheim feierte einen deutlichen 4:0 Erfolg in Eschenau und klettert in der Tabelle Richtung Spitze. Selbiges gelang auch dem AC Wörth dank eines 2:1 Sieges im Spitzenduell mit dem FC Schleißheim, denn auch in der Tabelle tauschten die beiden Teams die Plätze. Etwas verzerrt ist die Tabelle da die Lokomotive nun schon zwei Spiele weniger ausgetragen hat.

Klasse: FC Nibelungen ist geschlagen! Ausgerechnet das bisherige sieglose Schlusslicht sorgt für diese erste Niederlage dank eines 4:3 und auch noch in der Fremde. Die Verfolger nutzten dies gleich aus und verkürzen den Rückstand in der Tabelle. Hrvatski centar Linz lässt beim zweiten Auftritt in Traun wieder keinen Zweifel am Sieger aufkommen und gewinnt klar mit 7:3 gegen Traun I. Die GT Audorf entführt mit einem 4:2 alle Punkte aus Aschach gegen den FC Haizing. Auch DSG Urfahr setzt die Siegesserie fort und gewinnt bei der SPG Kickers in Marchtrenk mit 2:1, wobei sie diesmal Aufsteherqualitäten brauchten, denn zur Pause lag man noch zurück. Auch DSG U. FC Auberg wird zum Seriensieger. Mit dem 2:1 Sieg gegen Schwarz-Weiß Linz feiert die Angerbauer-Truppe den dritten infolge und klettert damit auf Platz 5 und somit endlich in die oberen 6 der Tabelle, was im Hinblick auf die Play-Off Einteilung immer wichtiger wird, da wir schon über Halbzeit sind im Grunddurchgang. Die Begegnung zwischen Walker FC und DSG Traun II wurde aus organisatorischen Gründen verschoben.   [Wa-Ra, 15.10.17]

FC Hinzenbach als letztes Team mit den ersten Punkten

Liga: Lange musste das bisherige Schlusslicht warten, nun hat es endlich geklappt. Gegen Union Eschenau gewinnt man klar mit 6:0 und gibt die Rote Laterne gleich mit, da auch DSG Froschberg gegen Union Schleißheim einen Punkt holt und die Eschenauer damit auch überholt. DSG Thalheim dreht gegen DSG St. Josef/Oed nach 1:2 zur Pause die Partie noch und gewinnt am Ende mit 5:3.

Klasse: Diesmal versuchte der FC Haizing etwas zu holen gegen den FC Nibelungen, doch schon wie bei den fünf vor ihnen gab´s nichts zu ernten. DSG Urfahr gewinnt das dritte Spiel in Folge. Am DSG Platz gelang es Hrvatski centar Linz die erste Saisonniederlage zuzuführen. Auch DSG GT Audorf und die SPG Kickers spielten zuvor am selben Platz, die Hausherren gewinnen nach Pausenrückstand mit 4:1. Schwarz-Weiß Linz gewinnt dank eines Dreierpack von Stürmer Krauk in Goldwörth mit 3:2, die Heimischen rutschen nach dieser Niederlage ans Ende der Tabelle, denn in einem rassigen Derby trennen sich beide Trauner Teams torlos. Am Sonntag traten noch DSG U. FC Auberg und Walker FC gegeneinander an. Die Heimischen behielten hier mit 2:1 die Oberhand. [Wa-Ra, 09.10.17]

Die Lokomotive ist nicht zu bremsen

Liga: Die Florianer zeigen sich im bisherigen Saisonverlauf bärenstark, auch der Meister verliert ohne erzielten Treffer und gibt die Tabellenführung an die Kiss-Truppe wieder zurück. Die Aufsteiger zeigen weiter das sie eine echte Bereicherung für die Liga sind. Der AC Wörth gewinnt in Steg mit 6:3 und zieht auch in der Tabelle an DSG U. FC Waldegg vorbei. [Wa-Ra, 07.10.17]

St. Josef/Oed mischt mit, FC Nibelungen makellos

Liga: Der Aufsteiger schlägt Union Eschenau mit 3:1 und hängt sich an der Spitzengruppe fest, die Unterlegenen warten damit auch nach fünf Spielen auf den ersten Saisonsieg. Der Vizemeister findet gegen das Tabellenschlusslicht zurück auf die Siegerstraße, der FC Hinzenbach bleibt punktelos. Neuer Tabellenführer ist der amtierende Meister. Gegen DSG Thalheim gewinnt man mit 3:1 und da die Begegnung zwischen AC Wörth und der Lok aus St. Florian erst am Nationalfeiertag stattfindet lacht man von ganz oben.

Klasse: Fünfzehn Punkte nach fünf Runden kann man getrost als gelungenen Start bezeichnen, der GT Audorf wurde mit dem 3:0 die erste Saisonniederlage zugefügt. Die Spielgemeinschaft der Kickers muss sich gegen Hrvatski mit 3:2 geschlagen geben. Der Kroatische Verein ist damit nun erster Verfolger, da der bisherige Zweite FC Haizing gegen Schwarz-Weiß Linz mit 3:4 verliert. In den unteren Regionen der Tabelle gewinnt DSG Auberg zum zweiten Mal in dieser Saison und so wie beim Saisonauftakt gelingt dies in Traun. Ebenfalls in Traun fand das Duell zwischen DSG Traun II und DSG Urfahr statt. Nach Torlosen ersten 45 Minuten, gewannen die Gäste schlussendlich mit 2:1. [Wa-Ra, 29.09.17]

Walker FC schießt sich aus der Punktelosigkeit

Liga: DSG U. FC Waldegg ist nach den beiden Auftaktniederlagen nun in Tritt. Wie in der Vorwoche genügen Zwei Treffer für drei Punkte, womit DSG UKJ Froschberg weiter auf deren ersten Dreier in der Saison warten muss und im Keller der Tabelle bleibt.

Klasse: Mit Walker FC hat nun auch das letzte Team in der Klasse angeschrieben und wie... zu Gast hatte man die Union Goldwörth und die wurden mit einer Packung wieder Heim geschickt. Großen Anteil daran hatte wieder Kapitän Alexander Lenz, mit seinem vier Treffer hält er nun schon bei 10 Toren und führt damit die Torschützenliste klar an.  [Wa-Ra, 29.09.17]

Vierter Spieltag komplett

Liga: In der Liga gab´s zum Abschluss das Hausruck-Derby. Der Meister feierte als Gast einen 3:0 Erfolg und ist damit nun erster Lok-Verfolger.

Klasse: Großkampftag in der Klasse mit gleich fünf Spielen. In Traun gab es den ersten Auswärtsauftritt der SPG Kickers und dabei setzte es die erste Niederlage. DSG Traun II gewann klar mit 4:0. Am DSG-Platz fanden zwei Spiele statt. Den Anfang machten DSG Urfahr und DSG Auberg. In einer trefferreichen Begegnung gewann das Heimteam mit 5:3. Im Anschluss trennten sich GT Audorf und Hrvatski centar Linz mit 2:2. Der FC Nibelungen setzte seinen Erfolgslauf ebenfalls fort und gewann vor eigenen Publikum mit 2:0 gegen Schwarz-Weiß Linz. Spiel fünf fand in Aschach statt, wo der Vorjahresletzte seinen tollen Start fortsetzte. Den Auftakt in die Saison verlor der FC Haizing noch, mit dem 3:2 gegen Walker gab es dafür jetzt den dritten Sieg in Folge und man klettert damit sogar auf Platz zwei in der Tabelle. [Wa-Ra, 24.09.17]

Freitag 22. September 2017

Liga: Das ist das Datum an dem es einer Mannschaft in diesem Kalenderjahr gelang FC U. Schleißheim drei Punkte abzuknöpfen. Ein Doppelpack von Markus Sünderhauf sorgt für den 2:1 Erfolg für das bis dato punktelose Team von DSG U. Waldegg. Tabellenführung ausgebaut!! Die Lokomotive aus St. Florian wird am Ende dieser Runde an der Spitze stehen, DSG Froschberg wurde mit 6:3 in die Schranken gewiesen.

Klasse: Ein Spiel mit Goldwörther Beteiligung ist zur Zeit immer ein Blick wert. In allen Spielen bisher war es extrem eng und Torreich. Gegen DSG Traun I änderte sich das auch in dieser Runde nicht, gab es am Ende doch das bereits dritte Unentschieden für die Truppe. Für die Trauner setzte es nach 2 Niederlagen wieder einen Punkt. [Wa-Ra, 23.09.17]

DSG Thalheim gewinnt Auftakt in Runde 4

Liga: Das Team von Jürgen Paulik lag gegen den Aufsteiger zur Pause noch mit 0:1 zurück, im zweiten Durchgang gelang es die Partie vor eigenem Publikum dann zu drehen und so dem AC Wörth ihre erste Saisonniederlage zuführen. Weiter nicht wirklich in Tritt kommen will der FC Hinzenbach. Gegen DSG St. Josef/Oed setzt es im dritten Spiel die ebensovielte Niederlage. [Wa-Ra, 21.09.17]

DSG-Obmann abwesend

Garber Hubert ist von 19-29.9 2017 nicht erreichbar. Bei dringenden Fällen bitte Angerbauer Johannes kontaktieren. [Wa-Ra, 17.09.17]

Runde 3

Liga: Das Spitzenspiel der Runde gab es in Schleißheim. Die Hausherren empfingen den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer aus St. Florian. Beide Mannschaften blieben am Ende ungeschlagen beim 1:1 Unentschieden. Ebenfalls eine Punkteteilung gab es in Wörth, wo der AC die Union Eschenau empfing, womit der Vorjahresmeister der Klasse weiter ungeschlagen bleibt während die Eschenauer weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen.

Klasse: Die SPG Kickers siegen auch im dritten Spiel. Gegen DSG Auberg war man durch einen Doppelschlag bereits nach 8 Minuten mit 2:0 hinten und gewann dann am Ende mit 4:3. Der FC Haizing hat in der Vorwoche die ersten Punkte geschenkt bekommen und dieses Mal auf sportlichen Weg die ersten Punkte erspielt. Bei DSG U. Traun I gewann man mit 5:3 und schiebt sich damit auf Platz 5 vor. Noch schlimmer erwischte es das zweite Team aus Traun. Nach der dritten Niederlage steht man jetzt auch am Ende der Tabelle. Auch eine Punkteteilung gab es in der Klasse. Das Spiel zwischen DSG Urfahr und Union Goldwörth endete 3:3, womit beide Teams in den unteren Regionen der Tabelle bleiben. [Wa-Ra, 17.09.17]

Union Heiligenberg gewinnt Auftakt in Runde 3

Liga: Nachdem man in der letzten Runde bei Aufsteiger Wörth die erste Niederlage hinnehmen musste, gab´s diesmal das Duell mit dem zweiten Neuen in der Liga. Am Ende bezwang man St. Josef/Oed mit 5:1, was zugleich die erste Niederlage für diese Bedeutet. Die Begenung zwischen DSG U. FC Waldegg und den FC Hinzenbach wurde aufgrund von Lichtproblemen verschoben.

Klasse: FC Nibelungen hält auch nach 3 Spielen beim maximum an Punkten, während Walker FC weiter auf den ersten Punkt warten muss. [Wa-Ra, 16.09.17]

2 Runde komplett

Liga: Tore, Tore, Tore...23 mal schlug der Ball an diesen Samstag in vier Spielen ein. Wörth gegen Heiligenberg war mit "nur" zwei Toren die Begegnug mit den wenigsten und wie schon vor 2 Wochen im SuperCup musste sich der Meister gegen den Aufsteiger geschlagen geben. Fünf Tore, Union Schleißheim baut seine Serie aus und siegt gegen Union Eschenau mit 4:1. In den verbleibenden beiden Spielen gab´s jeweils acht Tore zu Bestaunen. DSG Thalheim gewinnt bei DSG U. FC Waldegg mit 6:2 und die Lokomotive aus St. Florian zeigt sich in absoluter Frühform, gewinnt gegen FC Hinzenbach mit 7:1 und steht auf der 1 in der Tabelle.

Klasse: Ein stark spielender Absteiger Hrvatski centar Linz gewinnt gegen DSG U.FC Auberg klar mit 4:0. [Wa-Ra, 09.09.17]

Audorf, Nibelungen und Kickers mit tollem Start

Klasse: Die GT Audorf steht mit dem maximum von 6 Punkten in der Tabelle und kann sich damit über einen erfolgreichen Beginn freuen. Anders bei DSG Traun II, die mit dem 1:4 auch ihr zweites Spiel als Verlierer beenden. DSG Urfahr´s Personalprobleme dürften zudem auch wieder intensiver werden, gegen den FC Haizing fand sich keine Elf die einlaufen kann. Der FC Nibelungen gewinnt abermals deutlich, diesmal war der Gegner DSG Traun I. Die SPG Kickers drehen gegen Union Goldwörth einen Pausenrückstand noch in einen Sieg und haben ebenfalls weiter eine weiße Weste. Ein Schützenfest feierte Schwarz-Weiß Linz. Gegen Walker FC gewann man mit 8:2, die Unterlegenen warten weiter auf den ersten Punkt in der noch jungen Saison. [Wa-Ra, 08.09.17]

Aufsteiger mit ersten Dreier in der Liga

Liga: DSG St. Josef/Oed gewinnt auswärts gegen DSG Froschberg mit 2:1 und bleibt damit ungeschlagen. Zumindest bis Samstag lacht man nun von der Tabellenspitze.  [Wa-Ra, 06.09.17]

Saison gestartet

Liga: Die Lokomotive St. Florian startet mit einem zu null Sieg in die neue Spielzeit. Der Meister der Saison 2015/16 gewinnt somit erstmals sein Auftaktspiel beim dritten Versuch in der höchsten Spielklasse der DSG Fußballmeisterschaft. Im Duell der beiden Aufsteiger fielen Acht Treffer die sich auf beide Seiten gleich verteilten. Ebenfalls mit 4:4 endet das Match in Eschenau. Zur Pause führten die Froschberger noch 3:1, doch die Hausherren erkämpften noch den Punkt. Das Wels-Land Derby zwischen Thalheim und Schleißheim wird durch nur einen Treffer entschieden, der Vizemeister erziehlte dieses und hat im Kalenderjahr 2017 weiterhin jedes Pflichtspiel gewonnen. Der Meister startet ebenfalls mit einem Sieg. In Wörth stand es 1:1 zur Pause und im zweiten Durchgang haben dann beide Teams die Abwehr abgeschafft. Am Ende unterliegt der FC Hinzenbach mit 4:6 zuhause und Union Heiligenberg steht schon wieder ganz oben in der Tabelle.

Klasse: Walker FC empfing zum Auftakt die GT Audorf. Der Vorjahres-Vierte gewann gegen den Neunten der abgelaufenen Saison mit 2:1 und holt sich damit den ersten Dreier. Die Begegnung zwischen Schwarz-Weiß Linz und Absteiger DSG U. Traun I wurde kurzfristig auf die ABC-Anlage in Urfahr verlegt. Auf Kunstgrün gab´s Acht Tore zu bestaunen, wobei das Gastteam sich schlussendlich mit 5:3 durchsetzte. Der FC Nibelungen steht nach Runde 1 als Tabellenführer da, am DSG-Platz verloren die Hausherren mit 1:5. Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison gab es das Duell DSG Auberg gegen DSG Traun II, welches die Truppe von Angerbauer Mike mit 2 Toren unterschied gewann, nun zum Auftakt in die neue Saison trafen die beiden Teams wieder aufeinander und wieder setzte es einen Sieg mit 2 Toren Differenz für den Vorjahres-Dritten. Die beiden letzten Plätze belegten 2016/17 die SPG Kickers und der FC Haizing, dieses Duell gab es zum Auftakt und fand mit dem 4:1 einen klaren Sieger, dass heißt damit erstmal Platz 2 in der Tabelle für die Spielgemeinschaft. Hrvatski centar Linz musste nach dem Abstieg auswärts in Goldwörth ran. In einer trefferreichen Partie gibt es in der Klasse die einzige Punkteteilung in dieser Runde. [Wa-Ra, 02.09.17]

 

DSG-Fußballmeisterschaft hat ersten SuperCup-Sieger

Zur Einstimmung auf die neue Saison, die am Freitag startet, wurden erstmals die beiden Meister der Vorsaison aufeinander losgelassen. Und die Begegnung hielt was man sich davon versprach! Der Meister der Liga begann sehr engagiert und war die ersten 20 Minuten das bessere Team. Ein Stangenschuss des Aufsteigers änderte das Spielgeschehen, denn ab diesem Moment waren sie die klar bessere Mannschaft, erspielten sich mehrere Möglichkeiten und trafen nach einer Ecke nochmal den Pfosten.

Im zweiten Durchgang sah man zuerst wieder Union Heiligenberg als aktiveres Team, doch sie scheiterten zumeist am finalen Pass. Anders der Gewinner der Klasse, dem in Hälfte zwei nun auch endlich ein Tor gelang. Ein Spielzug über die linke Seite wurde zur 1:0-Führung genutzt. Heiligenberg reagierte mit einem Wechsel, der AC Wörth stand etwas tiefer und musste sich in der Folge bei ihrem Keeper bedanken, der mehrmals rettend zur Stelle war. Auch das nötige Glück war nun auf der Seite der Mannschaft, die gleich im ersten DSG-Jahr den Titel in der Klasse holte, denn in dieser Drangphase gelang durch einen Weitschuss sogar das 2:0, nachdem kurz zuvor auch ein dritter Stangentreffer zu sehen war. Die Heiligenberger versuchten ihr Möglichstes, doch es reichte, quasi mit dem Schlusspfiff, nur noch zum Ehrentreffer, den der Gewinner der Liga aus einem Elfmeter erzielte. Der AC Wörth krönt sich mit dem 2:1-Erfolg zum ersten SuperCup Sieger der DSG-Geschichte. Herzlichen Glückwunsch! [Wa-Ra, 26.08.17]

 

Premiere in der DSG-Fußballmeisterschaft

Kommenden Samstag 26. August feiert die DSG-Fußballmeisterschaft eine Premiere. Zum ersten Mal stehen sich eine Woche vor Saisonbeginn unsere beiden Meister gegenüber. Liga-Meister U. Heiligenberg empfängt auf dem DSG-Platz den Meister der 1. Klasse und Aufsteiger AC Wörth zum SuperCup, Anstoß ist um 18 Uhr.
Die Frage, wer dann in der Meisterschaft aus diesem Duell siegreich hervor ging, ist für die letzten drei Spielzeiten einfach zu beantworten. Der Aufsteiger hatte im Herbst jeweils Heimrecht und auch die drei Punkte auf seinem Konto. 2014 besiegte Union Heiligenberg DSG Thalheim, 2015 siegte Lokomotive St. Florian gegen die Heiligenberger und 2016 bezwang der FC Hinzenbach die Florianer.    [Hi, 20.08.17]

Den aktuellen Spielplan findet ihr nun auch bei Spielberichte.   [Wa-Ra, 24.08.17]

 

Betreuersitzung zur Herbstmeisterschaft 2017

Mitte Juli sah es noch so aus, als würde das Spieljahr 2017/18 mit 2 x 10 Teams in Szene gehen. Einzelne Betreuer hatten Bedenken, ob der Spielbetrieb weiter geführt werden könne. Es haben sich aber alle 22 Mannschaften wieder angemeldet, weshalb der Modus der abgelaufenen Meisterschaft beibehalten wird.

Die verpflichtende Betreuersitzung findet am Dienstag 22.8.2017 wie üblich im Clubheim auf dem DSG-Platz statt, für die 1. Klasse um 18:30 Uhr, für die Liga um 19:30 Uhr. Der Vorstand bittet um pünkt­liches und verlässliches Erscheinen. Die Meisterschaft startet am 1./2. September. Eine Woche zuvor wird die Saison mit dem "Meistercup-Spiel" U. Heiligenberg gegen AC Wörth eingeläutet. Der genaue Termin ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge machen sich das die Kontrahenten selber aus.   [Hi, 08.08.17]

 

Neue E-Mail Adresse für die Homepage

Diese Mailadresse wird nicht mehr abgerufen, weil meine Funktionärstätigkeit in der DSG-Fußballmeisterschaft per 30.6.2017 endete. In Zukunft sind die Spielberichte an dsgfb@gmx.at zu senden. Schriftliche Anfragen werden derzeit nicht beantwortet. Bitte um telefonische Kontaktaufnahme mit dem geschäftsführenden Obmann Hubert Garber (siehe http://dsgfussball.heimat.eu).
Mit sportlichem Gruß
Günther Hintringer

 

Diesen Text erhält man als Antwort wenn ihr eine Mail an dsgfussball(at)gmx.at sendet. Wie ihr dabei schon seht hat Günther diese nun deaktiviert, also bitte nur mehr an die neue E-Mail Adresse schreiben:  dsgfb@gmx.at  Hier allerdings nur Anfragen zur Homepage, da ich, nicht wie Günther, keine offizielle Funktion in der DSG-Liga habe und ich euch nur Antworten könnte, dass ihr euch bitte damit bei den jeweiligen Funktionären meldet.  [Wa-Ra, 30.07.17]

 

Was zu tun ist bevor es wieder los geht

Spätestens am Dienstag 1.8.2016 (Datum des Poststempels) sind folgende Unterlagen an Hubert Garber, Harterfeldstr. 28, 4060 Leonding zu schicken:
- unterschriebene Kaderliste (3fach)
- Spielerpässe der neuen Spieler (mit ordentlichen Passfotos)
- Spielerpässe ohne DSG-Stempel
- Betreueradressen und etwaige Terminwünsche
- Verfügbarkeit der eigenen Sportplätze

Das Nenngeld ist auf das Konto DSG Union Linz, IBAN AT87 1860 0000 1030 2024 einzuzahlen und der Zahlungsbeleg zur Betreuersitzung (Termin wird noch bekannt gegeben) mitzunehmen. Meisterschaftsstart ist Ende August. [Wa-Ra, 20.07.17]

 

>> ältere Einträge <<