Winterpause kommt früher als geplant

Liga/Klasse: Schon vor der erneuten Stillegung von allen Amateursportveranstaltungen hat die Situation rund um Corona in die DSG-Fussballmeisterschaft starken Einfluss genommen, weshalb an diesen Wochenende nicht wie geplant Nachtragspiele ausgetragen wurden. Alle ausständigen Spiele aus dem Herbst werden im Programm des Frühjahres mit angesetzt was einen reichlich gefüllten Frühjahrsplan ergeben wird.

In diesen Zeiten gibt es natürliches Wichtigeres als Fußball. Wir von der DSG- Fußballmeisterschaft wünschen allen viel Gesundheit und Geduld um diese erneute schwierige Zeit bestmöglich zu bewältigen.

Bleibt´s Gsund!!

[Wa-Ra, 31.10.20]  

Am Nationalfeiertag wurde auch gekickt

Liga: Acht Tore in Wörth, zudem noch einige Gelbe sowie zwei Ampelkarten. Der FC Hinzenbach verpasst es an DSG St. Josef/Oed vorbeizuziehen in der Tabelle. Nach Seitenwechsel verlieren Sie einen Mann, die Führung und auch das Spiel. Damit springen die Gäste vorerst auf Platz 2 und die Hubmair- Truppe hat ab jetzt Winterpause.

Klasse: Am DSG-Platz traf der Tabellenführer im Gastspiel auf einen direkten Verfolger. Die Vier erzielten Tore verteilten sich am Ende auf beide Teams gleichermaßen, womit der FC Gornjak an der Spitze bleibt und DSG Auberg aufgrund des besseren Torverhältnis vorerst auf die zweite Stelle klettert.

[Wa-Ra, 26.10.20]  

Kroatisches Zentrum Linz auf Kurs Herbstkrone

Liga: Im Duell Erster gegen Zweiter setzt sich das Kroatische Zentrum mit 3:1 gegen FC U. Schleißheim durch und erklimmt damit wieder die Topposition in der Liga und hat auch noch ein Nachtragspiel gegen das Schlusslicht ausständig. Gegen eben jenes gewinnt Union Heiligenberg mit 5:0 auf heimischer Anlage und darf sich somit auch noch kleine Hoffnungen auf den Herbstmeister machen, da auch Sie noch eine Partie ausständig haben, zwischen den beiden liegen die Schleißheimer, die sich bereits in der Winterpause befinden. Schwarz-Weiß Linz und DSG UKJ Froschberg trennen sich torlos womit beide im Mittelfeld der Tabelle liegen bleiben. Auch diese beiden Teams dürfen nochmal ran in diesen Herbst. Abgesagt wurde die Begegnung von DSG Thalheim gegen Union Goldwörth, ob diese Partie noch 2020 stattfindet muss erst abgeklärt werden.

Klasse: Nur die Begenung Union Eschenau gegen Walker FC fand statt, alles andere viel den in den Medien dominierenden Thema zum Opfer. Zwei Spiele von FC Bruck werden schon sicher auf nächstes Jahr verschoben, vermutlich bleibt es dabei nicht. In Eschenau traf der Siebente auf den Fünften, mit dem 3:3 Unentschieden gibt es für beide Teams wenig Änderung, beide bleiben im Mittelfeld.

[Wa-Ra, 25.10.20]  

Herbstsaison geht in die Zielgerade

Liga: FC U. Schleißheim gelingt erstmals der Sprung an die Spitze der Tabelle. Beim turbulenten 2:1 Sieg am Seminarplatz gegen DSG UKJ Froschberg fallen alle Tore in der ersten Hölfte und wird auch an den Karten nicht gesparrt. DSG St. Josef/Oed muss sich zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Beim Heimspiel, dass diesmal auf der ABC-Anlage auf Kunstgrün ausgetragen wurde, gelingen dem Kroatischen Zentrum im trefferreichen zweiten Durchgang zwei Tore mehr, womit die Punkte eingefahren wurden und sie in der Tabelle vorbei an den Hausherren auf Platz zwei gesprungen sind. Die Schwarz-Weißen aus Linz sind in der Fremde zu Werke gewesen und mussten da die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Gleichzeitig bedeutete das 3:1 den dritten Sieg in Folge für den FC Hinzenbach und somit stehen nach 7 Spielen für beide Teams im Mittelfeld der Tabelel 12 Punkte am Konto. Etwas weiter unten in eben dieser steht die Union Goldwörth. Nach zuletzt 4 Niederlagen konnte man dieses Mal wieder jubeln, das Schlußlicht aus Traun wurde auf deren Anlage mit 3:0 geschlagen, womit man sich in der Tabelle Luft verschafft nach unten, auch weil die Thalheimer es nicht schaffen eine Elf zu stellen, welche sich in Heiligenberg messen hätte können. Die Punkte wandern somit kampflos auf das Konto des nun Tabellen-Vierten.

Klasse: Der FC Gornjak bleibt weiter Top. Der Neuling aus Linz feiert im sechsten Spiel der DSG-Historie den bereits fünften Sieg und bejubelt in einer umkämpften Begegnung mit DSG GT Audorf am Seminarplatz die Punkte 14-16. Dahinter sind DSG Urfahr punktegleich und DSG Auberg mit einem Zähler Rückstand, beide Teams haben aber ein Spiel mehr ausgetragen und konnten an diesem Spieltag auch über Siege jubeln. DSG Urfahr hattte die Kokosnuss Kicker aus Marchtrenk zu Gast. Diese wurden mit 4:1 besiegt, für die Gäste ist somit der Herbst bereits fertig gespielt, da sie in der letzten Runde spielfrei sind. Die Auberger haben sich in Traun in wahren Rausch gekickt. Schon zur Pause wurde das Schlusslicht mit acht Gegentoren in die Kabinen geschossen. Nach Wiederbeginn gab´s zuerst Wechselspielchen beim Dritten und anschließend wurde den bpp Bautechnik Kickers Alkoven fünf weitere Male eingeschenkt. Die Begegnung zwischen FC Bruck und Walker FC bekommt eine neue Anstoßzeit zugewiesen.

[Wa-Ra, 18.10.20]  

FC U. Schleißheim springt auf Platz 2

Liga: Zum Abschluß des dritten Spieltages kam es zum Duell zwischen Schwarz-Weiß Linz und FC U. Schleißheim, gespielt wurde in Schleißheim bei Kerzenschein. Das Gastteam konnte mit den drei Punkten in der Tabelle nicht nur an den Linzern vorbeiziehen, sondern schaffte es auch punktemäßig zu DSG St. Josef/Oed aufzuschließen. Für die Unterlegenen bleibt die Gewissheit das sie immer noch ein Spiel weniger haben und so aus eigener Kraft den Herbstmeister erringen können.

[Wa-Ra, 15.10.20]  

Tabellen wurden durchgemischt nach Spieltag 7

Liga: DSG St. Josef/Oed FC ist wieder Tabellenführer. Mit einem klaren 5:1 Erfolg gelang der Sprung zurück an die Spitze, auch der Toptorschütze der aus deren Reihen kommt, konnte seine Führung weiter ausbauen. Die unterlegenen Goldwörther bleiben auf Platz 8. Neu auf Platz 2 ist Schwarz- Weiß Linz, schon im zweiten Jahr gelingt den Linzern ein deutlicher Sprung nach oben. Mit einem 4:1 beim Vorletzten gelingt die deutliche Tabellenverbesserung und da man auch noch zwei Spiele weniger hat als St. Josef/Oed befindet man sich in einer ausgezeichneten Position für die Winterkrone. Der Kracher der vergangenen Jahre war heuer in Runde 7 angesetzt, diesmal wieder in Heiligenberg. Die Hausherren konnten mit einer 2:0 Pausenführung in die Kabinen gehen, die Gäste aus Schleißheim konnten aber mit ebenfalls 2 Treffern noch einen Punkt entführen und bleiben damit in der Tabelle vor den Heiligenberger auf Platz 4. Das Kroatische Zentrum Linz muss sich im Heimspiel den Froschbergern geschlagen geben und die Führung damit gleich wieder hergeben. Schon vor der Pause erzielten die Gäste ihre drei Tore, welche schlussendlich für die 3 Punkte genügten und in der Tabelle konnte damit an die Topteams aufgeschlossen werden. Dies gelang auch dem FC Hinzenbach mit deren dritten Saisonsieg. Beim Gastspiel in Traun konnte in einer engen Partie der eigene Kasten sauber gehalten werden und vorne wurde dreimal zugeschlagen. Die Trauner warten damit weite rauf den ersten Sieg.

Klasse: DSG Urfahr gewinnt bei den Alkovener Kickers mit 5:1 und schließt damit punktemäßig zum an diesen Wochenende spielfreien Tabellenführer FC Gornjak auf. Schon vor dem Seitenwechsel war das Duell mit dem punktelosen Schlusslicht entschieden und wurde schließlich nach Hause gespielt. DSG Auberg kommt nach dem nicht idealen Start immer besser in Fahrt. Gegen den Neuling FC Bruck reichten erste starke 45 Minuten um die Punkte einzutüten, die zweiten konnte der Gast zwar gewinnen für richtig Spannung konnten sie aber nicht mehr sorgen. Das Duell zweier Tabellennachbarn im Mittelfeld ging in Marchtrenk mit 4:3 knapp an Walker FC, womit der zweite Sieg in Folge eingefahren werden konnte und die Kokosnuss Kicker überholt wurden. DSG GT Audorf stand in der Tabelle wunderbar dar und führte die ersten Runden auch an, da man nun die Dienstreise nach Eschenau nicht antretete gibt´s neben dem 0:3 auch das Sternchen in der Tabelle, die Eschenauer steigen mit den Punkten nun einen Platz auf Platz 7.

[Wa-Ra, 05.09.20]  

Kroatisches Zentrum und der FC Gornjak führen an

Liga: FC Schleißheim und St. Josef/Oed liefern sich einen richtigen Fight am Freitag-Abend. Zur Pause führt der Gast aus Linz mit 3:2, mit dem selben Ergebnis gewinnt der Hausherr Durchgang zwei, somit endet das Match mit einer Punkteteilung. Das Kroatische Zentrum Linz gewinnt mit 4:1 in Goldwörth und feiert den vierten Saisonsieg im fünften Spiel, mehr Punkte holte noch kein Team in der Liga in dieser Spielzeit. Am Seminarplatz gelingt der Famler-Elf der erste Heimsieg, nachdem es zur Pause 1:1 stand, jubelte im Zweiten nur noch der Hausherr. Mit dem zweiten Sieg in Folge gelingt der Sprung weg von den Abstiegsrängen, der Gast aus Thalheim steht jetzt auf Platz 9. Auch der FC Hinzenbach feiert den zweiten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen die Union Heiligenberg gewinnt man ebenfalls 4:1 und zieht damit im Gleichschritt mit den Froschbergern rauf in der Tabelle, der Gast fällt auf Platz 4 zurück.

Klasse: 2:2 am Magistratsplatz in Linz zwischen den Tabellenführer FC Gornjak und DSG Urfahr. Damit bleibt der Neuling weiter ungeschlagen, muss aber erstmals Punkte abgeben, der Gast bleibt auf der Drei in der Abrechnung. DSG Auberg spielt sich im zweiten Durchgang in einen regelrechten Rausch. Zur Pause konnte der Gast aus Eschenau noch auf zusätzliches Gepäck hoffen mit dem 1:1, am Ende aber gewinnen die Hausherren mit 8:1 und behaupten Platz 4 in der Tabelle. DSG GT Audorf muss die erste Niederlage hinnehmen. Im Heimspiel gegen Walker FC trifft der Gästestürmer dreimal und bringt sein Team auf die Siegerstraße zum zweiten Saisonsieg, die Audorfer bleiben auf Platz 2. Zum Abschluß gab´s am Sonntag das Duell der ehemaligen Kollegen in der Spielgemeinschaft der Kickers. Die Alkovner traten in Marchtrenk an und mussten die vierte Saisonniederlage hinnehmen, warten somit weiter auf den ersten Zähler in dieser Spielzeit, für die Kokosnuss Kicker bedeutet das die Punkte 5-7 und Platz 5 .

[Wa-Ra, 04.10.20]  

SW Linz springt auf Platz 3 in der Tabelle

Liga: Die Schwarz-Weißen aus Linz gewinnen zum Start in Runde 6 in Traun beim Schlusslicht. In Hälfte eins ist es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, sowie je einem Tor. In den zweiten 45 Minuten sind die Gäste das gefährlichere Team und sichern sich mit einem Doppelschlag die Punkte.

[Wa-Ra, 02.10.20]  

Schleißheim dreht Spiel in Goldwörth, Neuling Top

Liga: Zur Pause führten die Hausherren mit 1:0, am Ende jubelt der Gast aber über den dritten Sieg, für die Union Goldwörth war es hingegen die dritte Niederlage. In der Tabelle klettert Schleißheim damit auf Platz 3, die Hausherren bleiben auf Platz 6. Mehr tut sich dieses Wochende auch nicht mehr, denn die drei Samstagspiele mussten witterungsbedingt abgesagt werden und werden am 31.10 nachgeholt.

Klasse: Der FC Gornjak übernimmt die Führung in der Klasse!! Ein 3:0 Erfolg am heimischen Magistratsplatz in Linz gegen die Union Eschenau sorgt dafür das man in der Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnis an der GT Audorf vorbeigeht. DSG Urfahr bleibt erster Verfolger der beiden Teams mit dem Punktemaximum. Beim zweiten Neuling in Bruck gehen die Teams mit einem 2:2 in die Pause, in der zweiten Hälfte treffen dann die Linzer dreimal und nehmen somit die Punkte mit nach Hause. In Marchtrenk gab´s nur einen Treffer zu sehen, diesen erziehlte der Auberger Mannschaftsführer womit man in der Tabelle nicht nur an den Kickern der Kokusnuss sondern auch am FC Bruck vorbeigeht und nun auf Platz 4 liegt. In der Klasse wurde nur das Spiel am DSG-Platz abgesagt, auch dieses findet am 31.10 statt.

[Wa-Ra, 26.09.20]  

DSG St. Josef klettert an die Spitze

Liga: DSG St. Josef/Oed FC gewinnt in Runde 5 in Thalheim mit 3:1 und darf deswegen vorerst auf Platz 1 in der Tabelle. Auch Thomas Paulmair ist nun in der Törschützenliste ganz oben mit seinem Doppelpack. Rückblickend waren es nun zwei sehr erfolgreiche Dienstreisen für die Linzer, da freut man sich bestimmt auch auf die nächste, wenn es zu den Schleißheimern geht in der nächsten Runde.

[Wa-Ra, 24.09.20]  

St. Josef/Oed schlägt U. Heiligenberg

Liga: Dreimal am Freitag und zweimal am Samstag, der vierte Spieltag ist komplett. Zum Start gibt´s das erste Saisonheimspiel von FC Hinzenbach, nach 45 Minuten sah es nach einem erfolgreichen aus. Nachdem in Hälfte zwei nur noch die Gäste aus Linz trafen hieß es nach Schlußpfiff den dritten Sieg für´s Kroatische Zentrum Linz und die dritte Niederlage für den FC Hinzenbach. Weiter ging es in Goldwörth im Duell zweier Teams die noch nicht lange Teil der Liga sind, jubeln durfte am Ende nur ein Team. Zuerst über vier Tore, wovon es drei schon in Hälfte eins zu sehen gab, und dann natürlich über drei Punkte, womit Schwarz-Weiß Linz nun nicht nur an den Goldwörthern vorbeizog in der Tabelle, sondern mit einem Spiel weniger bis auf Platz vier rauf. Zum Abschluß des Freitag gab´s das Wels-Land Derby. In diesem Spiel trafen die Gäste aus Thalheim maximal die Torumrandung, während die Schleißheimer schon vor Seitenwechsel die drei Punkte mit drei Toren eintüteten und diesen in Hälfte zwei nach Hause spielten. Der Samstag startete in Traun mit dem Duell der beiden Teams am Ende der Tabelle. DSG U. Traun II gelang es erstmals in dieser Saison nicht zu treffen und somit auch nicht den ersten Sieg einzufahren, ganz im Gegenteil. Nachdem DSG UKJ Froschberg mehr Tore gelangen in diesen 90 Minuten als bisher in der ganzen laufenden Saison und zudem der Kasten sauber gehalten wurde, konnte man die ersten Punkte einsammeln und die rote Laterne in Traun belassen. Zum Abschluss gab´s was mit Ansage! Vor einer Woche meinte Coach Hubmair Oliver noch "nach Heiligenberg fahren wir gern, da ging´s die letzten Male immer Ordentlich"  Zur Pause reichte es noch nicht ganz um was mitzunehemen, doch zum Schlußpfiff jubelte DSG St. Josef/Oed FC über einen 3:2 Sieg über Union Heiligenberg, die damit die erste Niederlage hinnehmen müssen, aber dennoch immer noch ganz oben in der Tabelle stehen.

Klasse: Die neuen Teams in der DSG bringen ordentlich frischen Wind in die Klasse. Der FC Gornjak steht nach drei Spielen immer noch mit weißer Weste da. Nachdem für die Punkte vier bis sechs aufgrund der Absage von den Kickers Alkoven wenig nötig war, ging´s diese Runde gegen Walker FC zum ersten Auswärtsspiel der DSG-Geschichte und dieses wurde mit zwei 2:1 Erfolgen pro Halbzeit genauso erfolgreich gestaltet, als dies schon beim ersten Heimspiel gelang, damit ist man weiterhin erster Verfolger der GT Audorf. Auch der FC Bruck feierte schon einen Sieg in der DSG. Diesmal ging´s zum Auswärtsspiel nach Marchtrenk zu den Kicker der Kokosnuss. Die Elf von Coach Lederer ging in diesem Spiel zweimal in Führung, doch den Hausherren mit den hohen Ambitionen gelang jedesmal der Ausgleich. Nach dem Zweiten war nicht mehr viel Zeit auf der Uhr und in diesen geschah auch kein weiterer Treffer, weshalb die Punkte geteilt wurden und somit beide Teams bei vier Zählern halten in der Tabelle. Zum Abschluß gastierte die Union Eschenau am DSG- Platz bei der Truppe von DSG Urfahr. Zu holen war dabei allerdings wenig, zur Pause hieß es 1:2, am Ende 1:4 womit DSG Urfahr den zweiten Sieg feiert und Union Eschenau die dritte Nierderlage hinnehmen musste.

[Wa-Ra, 20.09.20]  

DSG GT Audorf feiert den nächsten Dreier

Klasse: Zweimal ging der Gast in Führung, für Punkte reichte es dennoch nicht. Zum Pausenpfiff gelang es erstmals auszugleichen, der Scorerpunkt geht allerdings auf´s Gästekonto. Kurz nach Seitenwechsel trafen die Auberger erneut, aber nach einer Ecke die zu kurz abgewert wurde, jubelte der Tabellenführer wieder. Für DSG Auberg kam es allerdings noch bitterer, den ein weiterer Distanzschuß sorgte für das 3:2 und damit die Punkte 10-12 für DSG GT Audorf.

[Wa-Ra, 17.09.20]  

Die Führenden vergrößern den Abstand

Liga: Union Heiligenberg gastierte zum Topspiel dieser Runde beim Verfolger am DSG- Platz. Besonders in der ersten Hälfte gelang es dem Kroatischen Zentrum eine Partie auf Augenhöhe zu spielen, in der beide Teams doppelt trafen. Im zweiten war der Meister von 2019 dann das stärkere Team und machte auch die Tore um die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Zuvor spielte DSG St. Josef/Oed gegen den Liganeuling Traun II. Die Hausherren machten das erste Tor, die Trauner drehten das Spiel in deren stärksten Phase zu ihren Gunsten, konnten die Führung aber nicht in die Pause nehmen. Nach Seitenwechsel war es dann ein anderes Bild, St. Josef/Oed konnte auch zweimal in Front gehen, während die Gäste sich beide Male den Ausgleich erfighteten. Am Seminarplatz fand leider nur ein Spiel statt. In diesem gelang dem Gast aus Goldwörth der Goldtreffer schon in Hälfte Eins. DSG UKJ Froschberg gelang es nicht den Defensivverbund der Gäste zu Durchbrechen, auch nicht in nummerischer Überzahl, und wartet somit weiter auf den ersten Punkt in dieser Saison, während die Union Golswörth auf Platz Zwei klettert.

Klasse: Dienstreise für den Tabellenführer zum Neuling FC Bruck. Im ersten Durchgang konnte die Gauditruppe zweimal einschenken und legte damit den Grundstein zum Erfolg. Nach Seitenwechsel gelang den Hausherren ein schneller Anschlusstreffer, doch weitere Treffer wussten beide Abwehrreihen zu verhindern, weshalb die Weste der Audorfer weiß bleibt und der FC Bruck erstmals verlor. Nicht weit entfernt rollte der Ball, ebenfalls in der Klasse, in Eschenau. Die Kicker der Kokosnuss gastierten dort und konnten, nach der Enttäuschung der Vorwoche, auch erstmals jubeln in dieser Spielzeit. In beiden Hälften gelang jeweils ein Treffer, womit man zumindest Punktemäßig gleichziehen kann mit den Eschenauern. Wie oben schon erwähnt fehlt leider das zweite Spiel am Seminarplatz, hier gelang es den Kickers Alkoven diesmal nicht eine Elf zu stellen, womit der zweite Neuling der DSG am Punktemaximum und erster Verfolger in der Klasse ist.

[Wa-Ra, 13.09.20]  

Erste Siege für Thalheim und Urfahr

Liga: Im Duell zwischen DSG Thalheim und FC Hinzenbach waren die Gäste bereits 2:0 und 3:1 voran. In Hälfte zwei traf aber nur noch ein Mann. Klaus Gramberger war es der für die Welser auf 4:3 stellte und somit sein Team vom unten raus bringt.

Klasse: DSG Urfahr verlor ihr erstes Match klar. Gegen Walker FC ging es nun besser. So traf mit Ronald Waxwender zwar wieder nur ein Mann, dieser dafür dreifach. Am Ende feierte man einen 3:2 Heimerfolg und schreibt erstmals in dieser Saison an.

[Wa-Ra, 10.09.20]  

Heiligenberg und Audorf mit Punktemaximum voran

Liga: Am Freitag gab es drei Duelle, am Samstag die beiden restlichen vom zweiten Spieltag. Zum Start gewann der FC Hinzenbach in Schleißheim mit 3:2. Zur Pause lagen die Hausherren noch mit 2:1 vorne, doch die Gäste drehten die Begegnung und verlassen das Ende der Tabelle. Zur selben Zeit spielten DSG St Josef/Oed und DSG UKJ Froschberg am DSG-Platz. Auch wenn nach Seitenwechsel keine Tore mehr zu Bestaunen waren, so war es eine sehr trefferreiche Partie. Nach nur sieben Minuten führten die Hausherren mit 3:0. Mit dem 6:2 Erfolg gibt´s die ersten Punkte, während die Gäste das einzige Team ohne Punkt sind nach zwei Runden. Die meisten Tore gab´s in Traun und das genau verteilt. Der Gast aus Thalheim führte zum Pausentee mit 3:2, genauso gewann DSG U. Traun II den Zweiten, weshalb mit dem Ergebnis beiden Teams der erste Punkt gelang. Am Samstag konnte das Kroatische Zentrum den zweiten Saisonerfolg einfahren. Im Duell mit den ebenfalls zum Auftakt siegreichen Schwarz-Weißen aus Linz, gab es eine torlose erste Hälfte. Am Ende stand ein 2:1 Auswärtssieg, der allerdings nicht reichte um die Tabellenführung zu erringen, denn die Union Heiligenberg gewann in Goldwörth mit 3:0 und steht somit nach 2 Runden beim Punktemaximum und ohne Gegentor an der Spitze der Tabelle und stößt die Union Goldwörth von eben jener.

Klasse: DSG Auberg schlägt DSG Urfahr mit 5:1 und feiert damit nach dem enttäuschenden ersten Spiel einen tollen Sieg. Für die Gäste die im vergangen Herbst kein einziges Spiel verloren, startet die laufende Saison somit nicht nach Wunsch und vielleicht auch Erwartung. Zwei Teams liegen in der Tabelle noch hinter den unterlegenen Urfahranern, die ehemalige Kickers Gemeinschaft ziert das Ende der Tabelle. Während die Alkovener in Eschenau mit 1:4 verlieren, gelingt es den Marchtrenkern nicht eine Mannschaft zu stellen um überhaupt zu spielen. Die siegreichen Eschenauer feiern somit nach der Derbyniederlage den ersten Sieg und die GT Audorf muss für die Verteidigung der Tabellenführung nichtmal die Schuhe schnürren. Das noch ausstehende Match der beiden Neueinsteiger findet erst zu einem späteren Zeitpunkt statt und Walker FC genoss das spielfreie Wochenende, oder auch nicht.

[Wa-Ra, 05.09.20]  

Erste Runde beendet

Liga: Zwei deutliche Siege gab es in den beiden ausstehenden Samstagsspielen. Zuerst gewann die Elf des Kroatischen Zentrums Linz gegen DSG Thalheim mit 5:1 auf dem DSG-Platz. Einen Doppeltorschützen gab es dabei zu sehen, allerdings traf der Thalheimer dabei nur einmal ins richtige Tor. Die Hausherren schieben sich somit hinter der Union Goldwörth auf Platz Zwei, noch vor der Union Heiligenberg. Diese gewinnt den Ligaauftakt vor heimischer Kulisse mit 4:0. Somit muss DSG UKJ Froschberg auf erste Punkte und auch einen Torerfolg vorerst noch warten und reiht sich in der Tabelle im unteren Bereich ein.

Klasse: Auch der zweite Neueinsteiger in die DSG gewinnt das erste Punktspiel. Nachdem es in der Vorbereitung Probleme mit einem Heimplatz gab, zeigte sich der letzlich gesicherte Magistratsplatz in Linz sofort als guter Boden. Die Kicker der Kokosnuss konnten mit 4:2 in die Schranken gewiesen werden, womit man in der Tabelle nur hinter einer Mannschaft steht, dies ist DSG GT Audorf. Die Forstner-Elf gewinnt gegen bpp Bautechnik Kickers Alkoven mit 4:0 und steht damit gleich mal ganz oben in der Klasse, während die Unterlegenen das Tabellenende zieren müssen. In der letzten Begegnung dieser ersten Runde trafen zwei Mannschaften aufeinander, welche schon viele Jahre Teil der DSG sind. DSG Auberg traf nur mehrmals die Torumrandung, während die Hausherren zweimal ins Schwarze trafen und den gelungen Saisonstart feiern durften.

[Wa-Ra, 30.08.20]  

FC Bruck feiert Traumdebüt

Liga: Überraschung in Goldwörth!! Nicht unbedingt, dass der FC Hinzenbach in Goldwörth verliert, sondern die Höhe. Schon vor dem Pausenpfiff jubelten die Hausherren über zwei Treffer, auch nach dem Seitenwechsel traf die Schal-Elf weitere drei Mal, während der Angriff um Topstürmer Meindlhumer Roland leer ausging.

Klasse: Der FC Bruck ist mit einem 2:0 Erfolg im Derby gegen Union Eschenau gestartet. Im ersten Spiel ihrer DSG-Historie traf die Lederer-Truppe je einmal pro Halbzeit und konnte den eigenen Kasten sauber halten. Somit lacht man zumindest bis zum Ende der Samstagspiele als Erster von der Tabelle. Willkommen in der DSG- Fußballmeisterschaft.

[Wa-Ra, 29.08.20]  

Schleißheim schlägt Aufsteiger

Liga: FC U. Schleißheim legt die Weichen zum Heimdreier mit einem guten Start. Schon früh geht man mit 2:0 in Führung, bis zum Pausenpfiff kämpft sich DSG U. Traun II in die Begegnung und kann kurz nach dem Seitenwechsel auch ausgleichen. In einem harten Schlagabtausch gelingt den Hausherren kurz vor Ende der Lucky-Punch zum 3:2-Auftaktsieg.

[Wa-Ra, 28.08.20]  

König Fußball hat uns wieder

Liga: Der Ball ist angerollt!! Schwarz-Weiß Linz hat mit einem 2:1-Auftaktsieg gegen DSG St. Josef/Oed FC die DSG-Fußballmeisterschaft aus dem Corona-Schlaf geholt und darf damit bis zumindest morgen Abend erstmals an der Spitze der Liga stehen. Nachdem es organisatorisch noch etwas hinkte, trafen die Gäste vor dem Seitenwechsel doppelt. Im zweiten Abschnitt gab's den Anschlusstreffer zu sehen, mehr gelang den Hausherren aber nicht mehr.

[Wa-Ra, 27.08.20]  

 Die neue Saison steht in den Startlöchern

Es gibt einiges, an das man sich in den letzten Monaten gewöhnen musste. Einige dieser neuen Verhaltensregeln werden wir auch zumindest in den Start dieser Saison mitnehmen. Die DSG bittet alle Spieler und Fans sich an die Vorgaben zu halten. Schützen Sie sich und ihre Mitmenschen. Vielen Dank!!

Liga: Die Liga startet am Mittwoch in die neue Saison mit dem Duell zwischen DSG St. Josef/Oed FC gegen Schwarz-Weiß Linz, einen Tag später wird DSG U. Traun II die Rückkehr in die obere Spielklasse bestreiten, und das bei einem der großen Favoriten, beim FC U. Schleißheim. Am Freitag wird in Goldwörth gespielt, als Gast kommt der FC Hinzenbach. Abgeschlossen wird die erste Runde am Samstag mit den Spielen Kroatisches Zentrum Linz gegen DSG Thalheim und der Union Heiligenberg gegen DSG UKJ Froschberg.

Klasse: Viel Neues wird in der Klasse zu sehen sein, denn zwei Neulinge werden in ihre erste Saison in der DSG starten, aber der Reihe nach. Am Freitag wird es gleich ein neues Derby geben. Nur wenige Autominuten liegen zwischen dem FC Bruck und der Union Eschenau, Anstoß ist um 19:30 Uhr auf der Anlage des Liganeulings. Am Samstag werden dann die restlichen drei Spiele stattfinden. der zweite neue Verein, der FC Gornjak, bestreitet sein erstes Spiel gegen die Kicker der Kokosnuss. Am DSG-Platz finden die beiden ausstehenden Begegnungen zwischen DSG GT Audorf gegen bpp Bautechnik Kickers Alkoven und Walker FC gegen DSG Auberg statt. Die DSG Urfahr hat in Runde 1 spielfrei.

[Wa-Ra, 22.08.20]  

Neue Gesichter in der DSG

Liga: Die DSG U. Traun II wird in dieser Spielzeit den FC Nibelungen ersetzen, welche sich voresrst aus der DSG- Fußballmeisterschaft zurückziehen.

Klasse:  Auch in der Klasse verlässt uns ein Team. Der SC Rottenegg muss nach nur einer Spielzeit schon wieder sein Ende erklären. Mit dem FC Gornjak und dem FC Bruck werden zwei neue Teams Teil der DSG werden. Wir wünschen den Neulingen alles Gute für die bevorstehende Saison.

[Wa-Ra, 17.08.20]  

Auf dem DSG-Platz wird ein neuer Platzwart gesucht

Aus beruflichen Gründen muss Gheorghe seine tolle Arbeit am DSG-Platz beenden. Die Suche nach einem Nachfolger ist in vollem Gange. Für Details und bei Interesse steht Obmann Michael Angerbauer gerne zur Verfügung

Wenn Du fußballbegeistert bist und gerne am Fußballplatz arbeitest, melde Dich!!

[Wa-Ra, 04.08.20]  

 Vorbereitungen auf die neue Saison laufen

Lange Zeit war es ruhig in der DSG-Fußballwelt. Damit ist nun hoffentlich bald Schluss. Die Betreuer haben die neuen Kaderlisten und Wünsche eingereicht, nun liegt es an den Verantwortlichen einen Spielplan zu kreiiren, der natürlich aufgrund der besonderen Zeit, die uns ja immer noch voll und ganz im Griff hat, etwas schwerer zu erstellen sein wird. Sobald wir einen Plan haben wird er hier auf der Homepage einsehbar sein. 

Bis hoffentlich bald auf den Plätzen der DSG, selbstrverständlich mit allen dazugehörigen Sicherheitsbestimmungen.

[Wa-Ra, 04.08.20]  

>> zu den News 2019/20 >>